Nitro Blog

Software-Anbieter können und sollten bessere Unterstützung beim Change Management anbieten

customer-support-call.jpeg
Unbekannt

Dies ist Teil 3 von 5 unserer Forschungsreihe zum Änderungsmanagement. Die hier präsentierten Daten wurden im Rahmen einer in Auftrag gegebenen Marktforschungsumfrage unter 320 globalen IT-Führungskräften erhoben. 

Die Einführung einer neuen Software in Ihrem Unternehmen kann ein umfangreiches Projekt sein, insbesondere, wenn Sie die Software für eine Vielzahl von Benutzergruppen im Unternehmen einführen.

Nitro_Change-Management-Insights- 3 . 1 _Infografik- 2017 _ 001 .png

Unsere Marktforschungsumfrage zum Thema Change Management hat gezeigt, dass die größte Herausforderung für IT-Leiter bei der Einführung neuer Software die Belastung der IT-Abteilung durch den Prozess ist (67 %).

Die Abstimmung mit den Anbietern, die Entscheidung, welche Benutzer die neue Software wann erhalten, das Ersetzen alter Tools und die Installation neuer und — was am wichtigsten ist — das Onboarding und die Schulung von Benutzern erfordern einen immensen Zeit- und Arbeitsaufwand, um erfolgreich zu planen und auszuführen.

Es überrascht daher nicht, dass IT-Führungskräfte großen Wert auf den Umfang der Unterstützung des Change Managements durch Softwareanbieter legen, mit denen sie zusammenarbeiten. 75 % der Befragten gaben sogar an, dass dieses Angebot bei der Entscheidung, einen Vertrag mit einem Anbieter zu unterzeichnen, eine wichtige Rolle gespielt hat.

Nitro_Change-Management-Insights- 3 . 2 _Infografik- 2017 _ 001 .png

Diskrepanz
Umfragedaten zeigen, dass die meisten der befragten IT-Mitarbeiter den Druck einer neuen Software-Umsetzung spüren. Sie geben an, dass der Support für das Change Management den Ausschlag für die Geschäftsbeziehung mit einem Anbieter geben kann.

Aber eine interessante Trennung entsteht, wenn wir uns ansehen, was in Organisationen, in denen solche Initiativen im Gange sind, tatsächlich vor sich geht:73% der Teilnehmer geben an, dass ihr Unternehmen das Change-Management intern verwaltet, anstatt ihre Softwareanbieter damit zu beauftragen, die Verantwortung zu übernehmen. Warum sollte das so sein?

Nitro_Change-Management-Insights- 3 . 3 _Infografik- 2017 _ 001 .png

Rechenschaftspflicht verlangen
Letzten Endes erwarten Käufer nicht von den Anbietern, dass sie ihnen die Change-Management-Unterstützung bieten, die sie bieten können; und nur wenige Anbieter (wenn überhaupt) treten proaktiv auf, um die Verantwortung für die gesamten Initiativen zu übernehmen. Um die Belastung der IT zu verringern und die Softwareeinführungen reibungsloser zu gestalten, ist es wichtig, dass IT-Führungskräfte die Anbieter dafür verantwortlich machen, ihr Produktwissen zu nutzen und eine größere Rolle bei der Verwaltung der Änderungen zu spielen, die sich aus der Implementierung ihrer Software ergeben. Softwaretests in Ihrem Unternehmen durchführen zu lassen, ist sehr wichtig, damit Ihre Systeme reibungslos funktionieren und so, wie Sie es benötigen.