Nitro Blog

Nitro Pro & Microsoft RMS: Schutz, der Ihre PDF-Datei stets begleitet

restricted-area-sign.jpeg

Nitro ist einer der wenigen PDF-Editoren, die eine Integration mit Microsoft Rights Management Services (RMS) bieten, sodass Benutzer vertrauliche PDF-Dokumente verschlüsseln und den Zugriff nur auf autorisierte Personen beschränken können. Autorisierte Benutzer können auch RMS-geschützte PDF-Dateien (.ppdfs) mit Nitro öffnen.

Warum Nitro + RMS verwenden?

Sie profitieren von der Sicherheit und dem Komfort der RMS-Verschlüsselung Ihrer PDF-Dokumente, direkt in Nitro Pro.

  • Geben Sie Benutzern eine schnelle und einfache Möglichkeit, PDF-Dokumente zu schützen, da PDF-Verschlüsselung keine Funktion von Microsoft Office ist.
  • Verhindern Sie, dass vertrauliche PDF-Dokumente und die darin enthaltenen Informationen außerhalb eines etablierten Ökosystems durchsickern, unabhängig davon, wie sie geteilt werden oder mit wem.
  • Versichern Sie Kunden und Partnern, dass ihre vertraulichen PDF-Dokumente sicher behandelt werden.
  • Geschäftskritisches geistiges Eigentum vor unbefugten Augen schützen.
  • Erleichtern Sie die sichere Zusammenarbeit mit PDF, dem gängigsten Format für Geschäftsdokumente.

Welche Sicherheitsberechtigungen sind durch diese Integration verfügbar?

Benutzer können mithilfe der RMS-Integration von Nitro Berechtigungen für die folgenden Funktionen festlegen:

  • Drucken
  • Bearbeitung
  • Anmerkungen
  • Unterschreiben
  • Kopieren
  • Zugriff auf Screenreader
  • Ablaufdatum des Zugriffs
  • Validierung der Anmeldeinformationen

So funktioniert es:

Um RMS-Sicherheit in Nitro zu aktivieren, müssen Benutzer bei einem aktiven RMS-Konto angemeldet sein und die erforderlichen Dateien auf ihren Computern installiert haben.

Einzelheiten zur Einrichtung dieser Integration finden Sie im Nitro-Benutzerhandbuch und lesen Sie diesen Blogbeitrag für eine schrittweise Anleitung zur Anwendung der RMS-Sicherheit in Nitro.