Nitro Blog

5 kritische Kompetenzbereiche im IT-Asset-Management

Schreibtische-1 .png

IT Asset Manager beschaffen und verwalten die Tools, die viele Mitarbeiter für ihre Arbeit benötigen.

<h2>IT Asset Manager beschaffen und verwalten die Tools, die viele Mitarbeiter für ihre Arbeit benötigen.<h2>

Jede Organisation, ob groß oder klein, unterhält eine Sammlung von IT-Ressourcen, die mit sorgfältiger Aufmerksamkeit und Effizienz behandelt werden müssen. Ohne ein effektives System zur Verwaltung der Hardware, Software und Dienstleistungen, auf die die Mitarbeiter angewiesen sind, könnte Ihr Unternehmen mit schmerzhaften rechtlichen und finanziellen Strafen rechnen, ganz zu schweigen von Produktivitätseinbußen.

Um im Auge zu behalten, welche Vermögenswerte bereits vorhanden sind, was möglicherweise benötigt wird und wie sich diese Vermögenswerte auf die gesamte Geschäftsstrategie auswirken oder zu ihr beitragen, erfordert die Beherrschung einzigartiger Fähigkeiten.

Der IT-Asset-Managers muss dafür sorgen, dass die gesamte Hardware, Software und IT-Dienstleistungen so verfolgt und beschafft werden, dass sie den Anforderungen des Unternehmens entsprechen und die Anforderungen der Anbieter erfüllen. Um die IT-Asset-Management-Funktion zu beherrschen, sind Fähigkeiten in den folgenden kritischen Bereichen notwendig:

  • Compliance – Sicherstellen, dass Software und Hardware den Lizenzvereinbarungen entsprechend erworben und verwendet werden
  • Kostenmanagement — Verwaltung großer Budgets und Sicherstellung, dass Dollars so effizient wie möglich ausgegeben werden
  • Produktivität – Nutzung von Strategien zur effizienten Verwaltung von Lizenzen, aber auch Ausstattung der Nutzer mit Tools, die ihnen ein produktiveres Arbeiten erlauben
  • Standardisierung – Einführung von Verfahren zur Einhaltung internationaler Standards für im Asset Management
  • Infrastruktur/Sicherheit – Hardware und Software, die designt sind, um den Schutz der Vermögenswerte einer Organisation sicherzustellen.

Jede dieser Kategorien trägt direkt dazu bei, dass das IT-Asset-Portfolio eines Unternehmens reibungslos funktioniert. Mit der Ausweitung der IT-Assets von lokalisierter Hardware/Software auf Cloud-basierte Einrichtungen werden diese Fähigkeiten immer wichtiger.

In dieser Reihe befassen wir uns genauer mit den einzelnen Kompetenzbereichen. Wir erklären, warum sie für die Beherrschung des IT-Asset-Managements so wichtig sind und wie sie sich positiv auf die Gesamtleistung eines Unternehmens auswirken können. Lesen Sie den nächsten Artikel.

Außerdem zeichnen wir 25 Meister des IT-Asset-Managements aus, die in den Bereichen Compliance, Kostenmanagement, Produktivität, Standardisierung und Infrastruktur/Sicherheit herausragendes geleistet haben. Erfahren Sie mehr über die Preisträger.

Sie sind IT-Experte und wollen Ihren Einfluss im Unternehmen erhöhen? Unser eBook gibt praktische Raschläge von IT-Veteranen, wie der Einfluss der IT in einem Unternehmen ausgebaut werden kann.Jetzt herunterladen!