Nitro Blog

Die 4 Fähigkeiten, mit denen Sie sicherstellen, dass Ihre Remote-Arbeitsumgebung für Ihr Unternehmen funktioniert

Blogbeitrag zur Produktivität

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bin beeindruckt vom anhaltenden Einfallsreichtum und der Anpassungsfähigkeit von Arbeitnehmern und Unternehmen gleichermaßen im Zuge der Höhen und Tiefen der Pandemie. Zu Beginn sahen wir, wie Esszimmertische, Küchenecken und Garagen im Handumdrehen in voll funktionsfähige Homeoffices umgewandelt wurden, während Unternehmen über Nacht auf fast 100 % virtuelles Arbeiten umstiegen. (FastCompany hat diese Zeit in Form von Memes für uns festgehalten.)

Anschließend haben wir uns an die neue Realität gewöhnt, permanentere Stühle und Schreibtische gekauft und diese umfunktionierten Räumlichkeiten mit Topfpflanzen und Bildern dekoriert, damit unsere Homeoffices mehr wie „echte“ Büros wirken. Auch die Unternehmen haben ihre Ziele für die digitale Transformation noch höher gesteckt und in Technologien investiert, die es einfacher machen sollen, überall und jederzeit arbeiten zu können. Wir alle haben uns gut geschlagen – denn die Produktivität blieb stabil und stieg in vielen Fällen sogar während dieser Zeit.

Wie sieht die Arbeit jetzt aus?

Jetzt, wo sich langsam wieder alles öffnet, sehen wir die Rolle des Büros mit anderen Augen. Die „9-to-5“-Mentalität gehört der Vergangenheit an. Wir alle wollen mehr Kontrolle und Flexibilität darüber, wo und wann wir arbeiten. Das bedeutet, dass sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, auch weiterhin verändern muss.

Viele Unternehmen haben diesen Wandel bereits erkannt und haben hybride Arbeitsmodelle eingeführt oder beabsichtigen, dies zu tun. Deshalb ist es an der Zeit, einen Schritt zurückzutreten und nicht mehr nur auf die sich verändernden Pandemie-Bedingungen zu reagieren, sondern proaktiv zu überlegen, wie Remote-Arbeit langfristig für uns alle funktionieren soll.

Die Realität sieht so aus, dass die meisten Unternehmen ihre hybride Umgebung aus einem Sammelsurium von Technologien und Anbietern zusammensetzen. Sie alle wurden wahrscheinlich aus der Not heraus gewählt, um ein bestimmtes Problem oder einen Bedarf zu einem bestimmten Zeitpunkt zu lösen, und nicht als Teil einer Gesamtstrategie. Dieses stückweise Vorgehen bei der Digitalisierung und Automatisierung kann zu unnötiger Komplexität und Risiken führen, die den Fortschritt verlangsamen, die Kosten erhöhen und zu frustrierenden Erfahrungen für alle Beteiligten führen können.

Wir spüren es als Telearbeiter, wenn wir zwischen zwei oder drei verschiedenen Tools wechseln müssen, um etwas zu erledigen. Oder wenn wir versuchen müssen, Übergangslösungen für Probleme zu finden, für deren Lösung uns einfach die Mittel fehlen. Laut einer Studie von Deloitte müssen Arbeitnehmer 10 Mal pro Stunde zwischen verschiedenen Arbeitsplatz-Apps hin- und herwechseln, was einem Produktivitätsverlust von 32 Tagen pro Jahr entspricht.

Diese 4 Fähigkeiten können die Produktivität und Effizienz der Remote-Arbeit verbessern

Um sicherzustellen, dass wir unsere Arbeitsweise wirklich transformieren können, ist eine ganzheitliche Strategie erforderlich, die definiert, was wir tatsächlich benötigen, um die für den Erfolg am besten geeigneten Lösungen auswählen zu können. Um diese Strategien für den hybriden Arbeitsplatz umzusetzen, müssen wir mit Technologien und Anbietern zusammenarbeiten, die alle unsere Dokumenten-Workflows so umgestalten können, dass sie den Anforderungen der Mitarbeiter und des Unternehmens gleichermaßen besser gerecht werden. Die vier wichtigsten Fähigkeiten, die in Lösungen für optimale Produktivität und Effizienz benötigt werden, sind:

1. Durchgängige digitale Nutzererlebnisse
Eine Produktivitätslösung, die ein durchgängiges Erlebnis bietet, sollte in der Lage sein, den gesamten Prozess der Inhaltserstellung zu unterstützen, von der Initiierung bis zur Fertigstellung, um einen wirklich einheitlichen Arbeitsablauf zu bieten, der unseren Geschäftsbetrieb beschleunigen und unsere digitalen Nutzererlebnisse optimieren kann.

2. Flexibilität
Um unseren sich ständig ändernden Anforderungen gerecht zu werden, brauchen wir eine Produktivitätslösung, die über verschiedene Betriebssysteme (z. B. Windows und Mac), Geräte (z. B. Mobilgeräte) und Regionen der Welt hinweg funktioniert, um sicherzustellen, dass wir unsere Arbeit überall und jederzeit erledigen können, egal welche Hilfsmittel wir benutzen.

3. Sicherheit und Compliance
Unsere Arbeitsabläufe basieren auf Daten, die so gesichert und gehandhabt werden müssen, dass Risiken reduziert und alle relevanten branchen- und globalen Vorschriften eingehalten werden. Es gibt eine Vielzahl von gesetzlichen und behördlichen Richtlinien, die eingehalten werden müssen. Viele davon können sich ändern, je nachdem, wo Geschäfte getätigt werden und welche Art von Daten betroffen ist. Eine Produktivitätslösung sollte in der Lage sein, all diese Anforderungen zu berücksichtigen, damit wir überall dort, wo wir geschäftlich tätig sind, unterbrechungsfrei arbeiten können.

4. Schnelle Amortisierungszeit
Zeit ist Geld. Daher sollten wir uns vergewissern, dass wir mit Produktivitätslösungen mehr, schneller und einfacher als je zuvor erledigen können. Auf den ersten Blick scheint das eine Selbstverständlichkeit zu sein, aber in Wirklichkeit ist es etwas, worauf wir ganz bewusst achten müssen. Eine Lösung, die intuitiv und benutzerfreundlich ist und sich leicht in bestehende Arbeitsabläufe einbinden lässt, kann eine schnelle Einführung und eine breite Akzeptanz gewährleisten und so einen maximalen Mehrwert schaffen. Ein einziger, zentralisierter Ansatz bietet uns die Transparenz und Kontrolle über den gesamten Prozess der Inhaltserstellung, die wir benötigen, um erhebliche Kosten- und Zeiteinsparungen zu erzielen.

Weitere Details darüber, worauf Sie achten sollten und wie Sie Produktivitätslösungen bewerten können, um sicherzustellen, dass sie ideal für ihre Anforderungen sind, finden Sie in diesem Bericht.

Die Zukunft der Arbeit

Der Nitro-Produktivitätsbericht für 2022

Erfahren Sie, wie die Pandemie die Produktivität, Arbeitsabläufe und digitale Initiativen verändert hat, sowie die Trends und Technologien, die die Arbeit in 2022 und darüber hinaus prägen.