Nitro Blog

Gegen Rassismus und Ungerechtigkeit aktiv werden – auf Nitro-Art

Nitro-stands-for equality-and-justice-1000x1000.png

An email sent from our CEO and Founder, Sam Chandler, to all Nitronauts to call attention to the broader impact of this issue and also what Nitro is doing to help our team to take action and support our local communities.

Liebe Nitronauten!

Die Ereignisse der vergangenen Woche – die sinnlose Ermordung von George Floyd, die Polizei, die das Feuer auf friedliche und gesetzmäßige Proteste eröffnete, ein Präsident, der entschlossen zu sein scheint, die Flammen der Spaltung und Zwietracht zu schüren, während wir dieser Tage mehr denn je eine Führung brauchen, die uns vereint – haben mich entsetzt und untröstlich gemacht. Diese Tragödien folgen auf den unnötigen Tod von Ahmaud Arbery und Breonna Taylor Anfang dieses Jahres und leider auch auf den Tod vieler anderer farbiger Menschen vor ihnen.

Allen, die im Moment leiden, insbesondere unseren Schwarzen Nitronauten, sei Folgendes gesagt: Ihre Nitro-Familie steht zu Ihnen, wir sind für Sie da, und wir werden nie aufhören, Ihr Recht zu bekräftigen, gesehen und gehört zu werden.

Ich werde auf keinen Fall so tun, als würde ich vollständig verstehen oder mir auch nur ansatzweise vorstellen können, was Sie durchmachen. Damit meine ich besonders die Angst und Ungerechtigkeit, denen Sie täglich ausgesetzt sind. Doch als Leiter eines Unternehmens, das seit jeher Individualität und Vielfalt begrüßt und gefeiert hat, stehen wir in Solidarität mit Ihnen und der Schwarzen Community, um Hass, Rassismus und Unterdrückung zu verurteilen. Aber ebenso wichtig ist es mir, unser Engagement als Unternehmen und als Team zu festigen, um uns weiter zu verbessern, zuzuhören, uns weiterzubilden, die oft unbequemen Gespräche möglich zu machen, uns gegenseitig für die Standards zur Rechenschaft zu ziehen, die wir voneinander erwarten, und letztendlich Maßnahmen zu ergreifen, um Fortschritte zu erzielen und sinnvollen Wandel zu bewirken.

Ich bin stolz und fühle mich geehrt zu sehen, dass unsere Nitronauten tagtäglich unseren Wert „Be Good“ leben und ein Umfeld des Mitgefühls und der Unterstützung pflegen, insbesondere in unglaublich turbulenten Zeiten wie diesen. Dennoch weiß ich, dass wir es noch besser machen können und müssen. Veränderung fängt oft im Kleinen an, in unseren eigenen Gemeinschaften und Arbeitsumgebungen, und wir alle müssen Teil der Lösung sein.

In diesem Sinne planen wir, – wobei natürlich weitere, langfristigere Maßnahmen erforderlich sind – sofort die folgenden Schritte einzuleiten:

  1. Nitro is donating $10,000 to Black Lives Matter and the NAACP Legal Defense and Educational Fund and will also double our Nitro Gives matching (2:1) for all relevant Nitronaut donations up to $50,000.
  2. Unser Ziel ist es, zuzuhören, zu lernen und als Team besser zu sein. In diesem Sinne werden wir einen ständigen Zugang zu Ressourcen bereitstellen, die dabei helfen sollen. Dazu gehören Schulungen zu Diversität und Integration, Townhall-Runden für offene Diskussionen und Feedback, Web-Ressourcen, Bücher, Podcasts usw. Wir werden eine umfangreichere erste Liste von Ressourcen für das Team erstellen, und ich möchte Sie alle dazu ermutigen, uns alles mitzuteilen, was Ihrer Meinung nach zur Förderung dieser Initiative und unserer Ziele beitragen kann.
  3. Obwohl wir im Rahmen unserer Bemühungen um Talente schon immer Diversitätsziele verfolgt haben, müssen wir noch besser werden. Heute verpflichten wir uns, eine proaktivere Rolle zu spielen, um sicherzustellen, dass wir die Vielfalt erhöht haben – nicht nur bei den Einstellungen, die wir auf allen Ebenen vornehmen, sondern auch im Hinblick darauf, wie und wo wir proaktiv Kandidaten finden, insbesondere innerhalb der Schwarzen Community.
  4. Zu guter Letzt wird Nitro diesen Freitag (5. Juni) in allen Regionen geschlossen bleiben, damit unser Team eine mentale Pause von der Arbeit einlegen kann. Die Ereignisse der letzten Wochen (zusätzlich zu einer globalen Pandemie!) fordern ihren Tribut, also nutzen Sie bitte die Zeit, um sich um sich selbst zu kümmern, zu spenden, sich freiwillig zu engagieren, Petitionen zu unterzeichnen, zuzuhören und zu lernen, sich mit anderen Nitronauten zu treffen (natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln), um zu diskutieren und sich darüber klar zu werden, wie wir als Unternehmen in diesen bemerkenswerten Zeiten reagieren und eine bessere Zukunft mit mehr Gleichberechtigung und Gerechtigkeit aufbauen wollen. Wir möchten und brauchen Ihren Input.

Mir ist klar, dass dies lediglich der Beginn eines fortwährenden Dialogs ist, und es gibt noch so viel mehr zu tun. Als Unternehmen und als Einzelpersonen können und müssen wir eine Führungsrolle übernehmen. Und in Zeiten wie diesen sind Führungsqualitäten gefragt. In diesem Sinne wünsche ich mir, dass wir einen offenen Diskurs führen, uns engagieren und Taten folgen lassen. Und dass wir alle daran denken, aufeinander zu achten. Wir stehen für jede Art von Feedback und Ideen offen, also teilen Sie uns bitte alle weiteren Vorschläge oder Empfehlungen mit und wenden Sie sich direkt an uns, wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen.

Bleiben Sie sicher und gesund,

Sam

Content-Bibliothek

Digitale Dokumententransformation von Anfang bis Ende

In der neuen Studie vergleicht und bewertet GigaOm die Funktionalität und Fähigkeiten der branchenführenden E-Signatur- und PDF-Lösungen.
Portions of this page translated by Google.