Menü
Verkauf kontaktieren »

Produktinformationen

Alles, was Sie über Nitro Produkte wissen müssen - von Produkt-Updates und Downloads bis hin zu Benutzerhandbüchern und Versionshinweisen.

Produkt-Updates

Nitro regularly releases updated products with new features, enhancements, and bug fixes.

Bitte beachten Sie: Diese Installationsprogramme sind nur für Online-Kunden. Geschäfts- und Unternehmenskunden, die ein aktualisiertes Produkt suchen, sollten hier eine Anfrage über den Nitro-Support stellen.

Nitro Pro 13

Latest Version:  13.6.0.108
Release date:  November 13, 2019
Release Notes »

Nitro Pro 13 herunterladen

Nitro Pro 12

Neueste Version:  12.16.3.574
Veröffentlichungsdatum:  26. Juni 2019
Versionshinweise »

Versionshinweise

Nitro regularly releases updated products with new features, enhancements, and bug fixes.

Latest version: 13.6.0.108

Release date: November 13, 2019

Updates und Verbesserungen

Stabilitätsverbesserungen

We have made some stability improvements to Nitro Pro, which have resulted in a more robust and reliable application.

  • Improvements have been made to the way Nitro Pro constructs and handles cache files
  • Stability when working with security profiles has been improved
  • Stability when manipulating images within a PDF has been improved
  • Various other stability improvements have also been made

Sonstiges

  • In this Nitro Pro update, customers will see improvements to the User Experience of securing documents with a password, making document restrictions more clearly identifiable.
  • This Nitro Pro update includes improvements to the way documents are handled during OCR. If a document undergoing OCR contains empty pages, the file size of the resulting document will be more optimized.
  • Nitro Pro previously had an issue when printing to Kyocera printers. The issue has been resolved in this update and documents are now being printed to Kyocera printers successfully.
  • This release resolves an issue where users were unable to copy an image to the clipboard using the select tool. The function is now working as intended.
  • Customers who use an 18-digit serial key to activate Nitro Pro can now use proxy settings to activate and deactivate the application as expected.

Bekannte Probleme

Some customers have been experiencing an issue where their activated Nitro Pro license reverts back to a trial state. Investigation is ongoing and customers will be notified immediately when a fix is available. In the meantime, you may follow the workaround below to continue using Nitro Pro as expected.

Übergangslösung:

  • Find and delete the following folder on the machine where Nitro Pro is installed: %programdata%/Nitro/Pro/13/Nalpeiron. Then, start Nitro Pro and activate your license again.

Vorige Versionen


Version 13.2.6.26

Updates

Diese Version behebt ein Stabilitätsproblem in Nitro Pro im Zusammenhang mit der Handhabung temporärer Dateien.

Version 13.2.3.26

Updates

Diese Version behebt ein Problem, das dazu führte, dass Nitro Pro beim Öffnen bestimmter PDF-Dokumente mit Bildern unerwartet geschlossen wurde.

Version 13.2.2.25

Updates und Verbesserungen

Verbesserungen an der Taskleisten-App

Die Taskleisten-App, die exklusiv für Online-Kunden verfügbar ist, wurde mit einer moderneren Benutzeroberfläche für ein verbessertes Benutzererlebnis aktualisiert. Zusätzliche Verbesserungen verhelfen Nitro Pro-Benutzern zu einem schnelleren und einfacheren Onboarding. Dazu gehören:

  • Der „Entdecken“-Tab, der Anleitungen zu den wichtigsten Workflows von Nitro Pro enthält.
  • Ein-Klick-Zugriff auf die letzten Dokumente
  • Shortcuts to the Nitro User Guide and Nitro Cloud's eSigning and sharing workflows

Eine weitere Neuerung in der Taskleisten-App ist der Umweltbelastungs-Score von Nitro, der zeigt, wie der Einsatz von Nitro Pro die ökologische Nachhaltigkeit fördert. Der Umweltbelastungs-Score zeigt Informationen wie die Anzahl der geretteten Bäume und die durchschnittliche Anzahl der nicht gedruckten Seiten über einen bestimmten Zeitraum für jeden Benutzer an. Diese neue Funktion wird Nitro-Benutzern helfen, sich bewusst zu werden, wie Aktivitäten wie das Drucken die Umwelt negativ beeinflussen und wie sich positiver Wandel erzielen lässt, indem sie stattdessen Nitro verwenden.

Customize Tab

Diese neue Funktion ermöglicht es Benutzern, eine Sammlung von Tools zu einer benutzerdefinierbaren Multifunktionsleistenregisterkarte in Nitro Pro hinzuzufügen. Die Registerkarte „Anpassen“, die besonders hilfreich für Benutzer ist, die täglich die gleichen Prozesse durchführen, gibt den Benutzern die Möglichkeit, Tools gemäß ihren Workflow-Anforderungen zu gruppieren. Benutzer können die Registerkarte auch entsprechend ihrem Anwendungsfall umbenennen, z. B. „Tools für Rechtsprüfung“ oder „Bestellungen“.

Nitro Pro Home Screen

Um den Benutzern zu helfen, ihre Arbeitsabläufe im Handumdrehen zu starten, erscheint beim Öffnen von Nitro Pro der neue Startbildschirm, der einen schnellen Zugriff auf hilfreiche Tools und Ressourcen ermöglicht:

  • PDFs erstellen, damit Benutzer jeden unterstützten Dokumenttyp im Handumdrehen als PDF in Nitro Pro öffnen können
  • Erstellen und kombinieren, damit Benutzer mehrere Dokumente eines beliebigen unterstützten Dateityps in einem einzelnen PDF kombinieren können
  • How-to Guides that help familiarize users with Nitro Pro's top five workflows
  • Letztes Dokument, sodass Benutzer schnellen Zugriff auf die Dateien haben, mit denen sie zuletzt gearbeitet haben
  • Angeheftete Dokumente, damit Benutzer mit einem Klick auf wichtige oder häufig verwendete Dokumente zugreifen können
  • Dokumente finden, sodass Benutzer aktuelle und angeheftete Dokumente schnell durchsuchen können.

Sonstiges

  • Diese Version enthält Verbesserungen bei der Darstellung von Formularelementen, wie beispielsweise Kontrollkästchen, um die Kompatibilität mit anderen PDF-Readern zu unterstützen.
  • Diverse Bugfixes, Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen wurden in das Release integriert.
  • Gelegentlich kam es bei der Bereitstellung von Nitro Pro in Unternehmensumgebungen für einige Benutzer zu einem Neustart. Administratoren wird empfohlen, einen /norestart zu verwenden, wenn sie Nitro Pro in einer Unternehmensumgebung bereitstellen.

Bekannte Probleme

  • Gelegentlich kann es bei der Aktivierung oder Deaktivierung von Nitro Pro zu Problemen bei Benutzern kommen, die Proxy-Einstellungen verwenden. Dies betrifft nur Business- und Online-Benutzer.
  • In seltenen Fällen, wenn die lokale Nalpeiron-Datei beschädigt ist, läuft Nitro Pro ab und der Benutzer kann die Schlüsselaktivierung nicht erneut versuchen.
    • Übergangslösung:
      • Find and delete the following folder: %programdata%/Nitro/Pro/13/Nalpeiron. Then, start Nitro Pro and activate again.
  • In some cases for trial users, Nitro Pro will not display the number of days remaining during the trial period.
  • In some cases, when performing an OCR operation to a document that contains empty pages, the resulting file may slightly increase in size.
  • Gelegentlich kann Nitro Pro bei der Durchführung eines OCR-Vorgangs doppelte Inhalte in der resultierenden Datei erzeugen. Dies kann die Suchfunktion von Nitro beeinträchtigen, was zur Anzeige eines doppelten Ergebnisses führen kann.
  • In einigen Fällen werden beim Kopieren/Einfügen von Formulareigenschaften die eingefügten Eigenschaften möglicherweise nicht wie erwartet angezeigt.
  • Nitro Pro kann Änderungen, die auf Anhänge eines PDF-Dokuments angewendet werden, eventuell nicht speichern.
    • Übergangslösung:
      • Verwenden Sie die Funktion „Speichern unter“, um den PDF-Anhang als neues Dokument zu speichern.
  • Eventuell sind Benutzer nicht in der Lage, mit dem Auswählen-Tool ein Bild in eine Zwischenablage zu kopieren.
    • Übergangslösung:
      • Kopieren und fügen Sie Bilder stattdessen mit dem Bearbeitungswerkzeug ein
      • Beim Kopieren eines Bildes aus Nitro Pro in eine andere Anwendung:
        • Klicken Sie auf „Start“ und wählen Sie ein „Schnappschuss-Tool“ aus.
        • Klicken Sie auf „Start“ und wählen Sie „Text/Grafik“. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Bild, extrahieren Sie es und ziehen Sie es per Drag-and-Drop in die gewünschte Anwendung.

Version 12.16.3.574

Updates und Verbesserungen

OCR-Verbesserungen

Diese Version von Nitro Pro enthält Verbesserungen an der OCR-Funktion, die gescannte Dokumente in durchsuchbare und editierbare PDFs verwandelt.

  • Gesteigerte Leistung; die OCR-Funktion von Nitro Pro bietet jetzt eine viel schnellere Verarbeitung als in früheren Versionen.
  • Erhöhte Ergebnisqualität bei der Verwendung von OCR mit gescannten Dokumenten, einschließlich:
    • Genauere Erkennung von Texten, einschließlich Sonderzeichen
    • Präzisere Darstellung von stilisierten Inhalten, wie z. B. „fetten“ und „kursiven“ Schriftarten
    • Verbesserte Erkennung von Bildern und Firmenlogos

Worksite 9-Verbesserungen

Die allgemeine Zuverlässigkeit und Funktionalität des Worksite 9-Konnektors für Nitro Pro wurde verbessert, um das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten.

  • Im Bereich der digitalen Signaturen wurden Verbesserungen vorgenommen. Digitale Signaturen funktionieren jetzt wie erwartet und erkennen Validierungs- und Signaturinformationen für Worksite-Dokumente korrekt.
  • Der Prozess zum Ein- und Auschecken von Worksite-Dokumenten wurde verbessert. Nitro Pro funktioniert zuverlässig, wenn Worksite-Dokumente mithilfe der Ein- und Auschecken-Funktion geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden.
  • Die Bates-Nummerierung funktioniert für Worksite-Dokumente wie erwartet.
  • Verschiedene weitere Verbesserungen wurden in Bereichen wie Speicherung, Inkonsistenzen bei Dateinamen, DeskSite-Verbesserungen und Schwärzung vorgenommen.
  • Bitte beachten Sie, dass Nitro Pro 12.16 der letzte Build ist, der eine Worksite 9-Integration unterstützt.

Compiler Upgrade / Okta

Nitro Pro-Benutzer, die Okta als Single Sign-On (SSO)-Anbieter zur Authentifizierung aus Nitro Pro heraus verwenden, können sich jetzt von Nitro Pro aus bei Nitro Cloud, OneDrive 365 und SharePoint 365 anmelden.

Taskleisten-App – „Entdecken“-Registerkarte

Diese Version enthält ein neues Onboarding-Erlebnis, das Benutzern helfen soll, sich mit den gebräuchlichsten Funktionen und Tools in Nitro Pro vertraut zu machen. Die „Entdecken“-Registerkarte befindet sich in der Taskleisten-App (System Tray App, STA), die nur in Einzelhandels-Builds verfügbar ist, präsentiert die 5 beliebtesten Arbeitsabläufe von Nitro Pro und führt Benutzer in einem interaktiven Beispiel-PDF durch verschiedene Schritte bis zum Abschluss des jeweiligen Arbeitsablaufs. Benutzer können außerdem ihren Fortschritt bei den 5 beliebtesten Arbeitsabläufen auf der „Entdecken“-Registerkarte der Taskleisten-App verfolgen.

Zu den 5 beliebtesten Workflows gehören:

  • Bearbeiten von Texten und Bildern
  • eSigning
  • Erstellen und organisieren
  • Konvertieren und zusammenfügen
  • Prüfen & kommentieren

Benutzer können jederzeit auf die „Entdecken“-Registerkarte zurückkommen, um sich die Benutzung dieser wichtigen Funktionen in Nitro erneut ins Gedächtnis zu rufen.

Sonstiges

  • Nitro Pro hatte ein Problem, bei dem eine PDF-Datei nicht gedruckt werden konnte, wenn der entsprechende Dateiname Sonderzeichen wie z. B. Punkte enthielt. Das Problem wurde behoben und Nitro Pro druckt die Dateien jetzt wie erwartet.
  • Die Benutzerfreundlichkeit des Druckdialogs von Nitro Pro wurde verbessert, sodass Benutzer ohne zu scrollen auf die „Drucken“-Schaltfläche zugreifen können.
  • In einigen seltenen Fällen erstellte Nitro Pro leere Dokumente oder Dokumente mit teilweise fehlendem Inhalt. Dieses Problem wurde durch Schriftarten verursacht, die Nitro nicht erkennen oder ersetzen kann. Dies wurde jedoch behoben.

Bekannte Probleme

Bei der Verwendung der OCR-Funktion in japanischer und chinesischer Sprache ist das Endergebnis ungenau und kann in einigen Fällen Symbole anstelle von Zeichen erzeugen. Andere Sprachen sind davon nicht betroffen.

Version 12.14.0.558

Updates und Verbesserungen

Nitro Pro öffnet jetzt Dateien von SharePoint-Speicherorten, wo Dokumente lange Pfade enthalten, ohne dass dies eine Fehlermeldung auslöst.

Es wurden diverse Verbesserungen am WorkSite-Konnektor von Nitro Pro vorgenommen:

  • Wenn ein Worksite-Dokument eine Beschreibung enthält, die mehr als 248 Zeichen lang ist, stürzt Nitro Pro nicht mehr ab und öffnet das Dokument wie erwartet.
  • When saving a Worksite document which contains a digital signature or certificate to a new file, the digital signature or certificate on the original document will remain valid.
  • Benutzer können jetzt digitale Signaturen oder Zertifikate in Worksite-Dokumenten mit genauen Gültigkeitsinformationen und ohne Fehler anwenden.

Bekannte Probleme

Die Erstellung eines PDF-Dokuments schlägt fehl, wenn Sie das 32_64-Bit-Build von Nitro Pro verwenden. Dieses Problem tritt nur bei 32_64-Bit-Builds auf und hat keinen Einfluss auf andere Builds. Betroffen sind nur Nitro Enterprise-Kunden, die WorkSite nutzen. Es wird empfohlen, dass diese Kunden stattdessen das 32_64-Bit-Installationsprogramm für Nitro Pro 12.10 verwenden, während wir daran arbeiten, dieses Problem zu beheben.

Version 12.12.1.522

Updates und Verbesserungen

Taskleisten-App

Mit dieser Version wird die Taskleisten-App (System Tray App, STA) eingeführt, eine neue Funktion, die es Benutzern ermöglicht, bestimmte Nitro-Aktionen auszuführen. Die Taskleisten-App ist nur für Online-Kunden und wird während des Nitro Pro-Installationsprozesses automatisch installiert. Über die App können Benutzer:

  • Sehen Sie sich eine Liste der aktuellen Dokumente an und öffnen Sie sie in Nitro Pro.
  • Schnell auf die Nitro-Hilfe zugreifen
  • Nitro Cloud über die Taskleisten-App starten

Bekannte Probleme

Nitro Pro hat ein Problem mit Anmerkungen, und in einigen Fällen führten die folgenden Aktionen zum Absturz von Nitro Pro:

  • Eine Anmerkung hinzufügen und unmittelbar danach die Funktion „Rückgängig“ benutzen
  • Eine Anmerkung löschen, die eine Antwort enthält

Version 12.11.0.509

Updates und Verbesserungen

Höhere Benutzerfreundlichkeit

  • Nitro Pro merkt sich jetzt den zuletzt verwendeten Drucker und macht diesen zum Standarddrucker für den nächsten Druckauftrag. Das steigert die Effizienz der Benutzer, da die Notwendigkeit entfällt, die Druckereinstellungen kontinuierlich neu festzulegen.
  • Nitro Pro hat die Benutzerfreundlichkeit bei der Suche und Schwärzung von PDF-Dokumenten verbessert. Die Suchergebnisse bleiben nach Abbruch eines Schwärzungsvorgangs im Bereich „Suchen und schwärzen“ erhalten, sodass der Benutzer seine Suche schnell wieder aufnehmen kann, ohne die Suchbegriffe erneut eingeben zu müssen.
  • Nitro Pro hat das Benutzererlebnis beim Öffnen von Weblinks aus PDF-Dokumenten verbessert. Die Lösung erkennt und öffnet ein breites Spektrum an Weblinks, wie z. B. einen Weblink, der kein www oder http in der URL enthält.
  • Nitro Pro hat das Benutzererlebnis beim digitalen Signieren und Sperren eines PDF-Dokuments verbessert. Nitro Pro zeigt jetzt den Zeitpunkt, zu dem das Dokument nach dem Signieren gesperrt wurde, im Prüfpfad an.

Bessere Konvertierung

  • Bei der Konvertierung eines Excel-Dokuments, das Links enthält, in das PDF-Format mithilfe der Microsoft Office-Add-Ons von Nitro liefert Nitro Pro jetzt ein genaueres Ergebnis, indem es sicherstellt, dass die Links innerhalb des Dokuments korrekt angezeigt werden.
  • In einigen Fällen gab Nitro bei der Konvertierung eines Excel-Dokuments mit mehreren Blättern zu PDF mit dem Office-Add-on von Nitro Pro eine Fehlermeldung aus. Dies wurde behoben, und Excel-Dateien mit mehreren Blättern können jetzt korrekt ins PDF-Format konvertiert werden.

Stabilitätsverbesserungen

Nitro Pro hat eine verbesserte Stabilität, insbesondere beim Öffnen einer großen Anzahl von PDF-Dateien.

Bekannte Probleme

  • Nitro Pro löscht keine Sicherheitsprofile. Die Funktionalität ist davon nicht betroffen; die Benutzer können ihre Sicherheitsprofile wie gewünscht verwenden.
  • Nitro Pro zeigt einen Fehler beim Anwenden einer digitalen Signatur oder eines Zertifikats in einem PDF-Dokument an, wenn der Benutzer eine Worksite 9-Integration installiert hat.

Version 12.10.1.487

Updates und Verbesserungen

Bug-Fixes

This release includes number of bug fixes that improve the Nitro Pro user experience.

  • Bisher erforderte Nitro Pro während des Produkt-Upgrades einen Neustart von Windows Explorer. Um die automatisierte Bereitstellung von Nitro Pro zu verbessern, wird der Windows Explorer beim Upgrade von Version 12.0 (oder höher) auf nachfolgende Versionen von Nitro Pro nicht mehr neu gestartet.
  • Ein Problem führte dazu, dass Nitro Pro beim Laden des IRS 1040-Dokuments abstürzte. Dies wurde jetzt behoben.
  • Bisher funktionierten Links zu Stellen innerhalb eines Dokuments nach der Konvertierung eines Word-Dokuments in ein PDF nicht ordnungsgemäß. Dies wurde jetzt behoben.
  • Wenn ein Dokument beim Kopieren von Seiten in Nitro Pro einen Anhang hatte, wurde dieser wie ein Seitenanhang behandelt und kopiert. Nitro Pro kopiert jetzt nur noch Anhänge, die an die zu kopierende Seite angehängt sind.
  • Bisher erlaubte Nitro Pro es Benutzern, einen geteilten Vorgang für signierte Dokumente durchzuführen. Nitro Pro deaktiviert jetzt die Aufteilungsoption für signierte Dokumente.

Mitteilung für XDA-Dokumente

Nitro Pro now provides a more user-friendly message when XFA documents, created specifically for Adobe Reader, are opened in Nitro Pro.

Version 12.9.1.474

Updates und Verbesserungen

Bates Numbering

Nitro Pro 12.9 has an improved Bates Numbering feature for large documents. Documents containing thousands of pages can now be processed more reliably, enabling organizations to efficiently index their documents for easier identification and retrieval.

Worksite-Verbesserungen.

Nitro Pro 12.9 funktioniert jetzt besser mit Worksite 9-Dokumenten-Management-Systemen. Beim Öffnen von Dokumenten direkt aus einem Worksite-Dateisystem zur Bearbeitung in Nitro Pro oder beim Erstellen neuer Dateien verhält sich Nitro Pro wie folgt:

  • Bei Verwendung der „Speichern“-Funktion wird standardmäßig die aktuelle Version der Datei überschrieben. Das Dokument wird beim Schließen eingecheckt.
  • Bei Verwendung der Funktion „Speichern unter“ wird ein Dialog mit den folgenden Optionen angezeigt:
    • Aktuelle Version überschreiben
    • Einchecken als neue Version
    • Als neues Dokument speichern

Version 12.8.0.449

Updates und Verbesserungen

Verbesserungen bei der Benutzererfahrung.

Nitro Pro 12.8 enthält zahlreiche Verbesserungen im Hinblick auf das Benutzererlebnis, die es für Benutzer schneller, einfacher und intuitiver machen, mit Nitro Pro zu arbeiten.

  • Auf der Startseite von Nitro Pro wurde eine „Finden“-Schaltfläche hinzugefügt, mit der Benutzer schnell den Such-Bereich öffnen können, um Wörter oder Phrasen in PDF-Dateien zu finden.
  • Beim Speichern eines Dokuments als PDF über Nitro PDF Creator und Microsoft Office-Add-ons bieten die Speicherdialoge jetzt die Option „Favoriten“, mit der Benutzer Dokumente schneller in häufig genutzten Verzeichnissen speichern können.
  • Nitro Pro-Benutzer werden jetzt benachrichtigt, wenn eine XFA-Datei geöffnet wurde. Nitro unterstützt XFA-Dateien nicht vollständig, da es sich dabei um ein proprietäres Format von Adobe handelt, das nicht dem ISO-Standard entspricht. Daher werden die Benutzer beim Öffnen einer XFA-Datei in Nitro Pro darauf hingewiesen, dass der Inhalt des Dokuments möglicherweise nicht korrekt angezeigt oder gespeichert wird.
  • Nitro Pro hat die Schriftarten-Erkennung verbessert, sodass Benutzer mit einer größeren Auswahl an benutzerdefinierten Schriftarten bei der Konvertierung von Dokumenten aus PDF-Dateien arbeiten können.

Verbesserungen der OCR (Optical Character Recognition)

Diese Version enthält außerdem Verbesserungen an den OCR-Funktionen von Nitro Pro, mit denen Benutzer gescannte Dokumente in durchsuchbare und bearbeitbare PDF-Dateien umwandeln können. Zu den in Nitro Pro 12.8 verfügbaren Verbesserungen gehören:

  • Qualitätsverbesserungen, die eine genauere und effektivere Bearbeitung von gescannten Dokumenten ermöglichen
  • Bessere Unterstützung für große Dateien, die mit OCR durchsuchbar gemacht werden

Weitere Verbesserungen

  • In some cases, Nitro Pro would crash during the process of deleting all bookmarks. The issue has been resolved and users can now delete all bookmarks successfully.
  • In einigen benutzerdefinierten Umgebungen kam Nitro PDF Creator ins Stocken, wenn Dokumente zum Drucken gesendet wurden. Dieses Problem wurde behoben und Nitro PDF Creator funktioniert wie erwartet.
  • Gelegentlich hat Nitro Pro bei der Konvertierung eines MS Office-Dokuments mit Sonderzeichen ins PDF-Format die Inhalte nicht korrekt angezeigt. Dieses Problem wurde behoben und Sonderzeichen werden jetzt bei der Konvertierung von Dokumenten richtig angezeigt.

Behobene Probleme

  • Nitro Pro hat einen Javascript-Befehl verbessert, der die Manipulation von Seiten in einem PDF-Dokument ermöglicht, die kommentierte Elemente enthalten, wie z. B. Formularfelder. Diese Anmerkungs-Elemente werden jetzt bei der Ausführung des Befehls korrekt angezeigt.
  • Beim Öffnen von Dokumenten aus Google Drive können Benutzer jetzt die Dateigröße des Dokuments sehen.
  • Benutzer können jetzt extragroße Formularfelder mit einer Größe von bis zu 330,2 x 330,2 cm (130 x 130 Zoll) erstellen.
  • In einigen Fällen stürzte Nitro Pro beim Exportieren von Kommentaren eines PDF-Dokuments in ein neues XFDF-Format ab. Dieses Problem wurde behoben, und Benutzer können Kommentare jetzt wie erwartet exportieren.
  • In einigen Fällen drehten sich Stempel, die auf einem PDF-Dokument mit gemischten Seitenausrichtungen platziert wurden, nach der Anwendung, was zu einer falschen Stempelplatzierung führte. Dieses Problem wurde behoben und die Stempel drehen sich bei Dokumenten mit gemischter Seitenausrichtung nicht mehr.

Version 12.7.0.395

Funktionen und Verbesserungen

SharePoint 2013/2016 Add-on (nicht mehr in Beta!)

Das SharePoint Internet Explorer Add-on wurde in Nitro Pro 12.3 als Beta-Funktion veröffentlicht. Es wurden einige wesentliche Verbesserungen vorgenommen, um diese Funktion stabil und benutzerfreundlicher zu machen.

Das SharePoint 2013/2016 Add-on für Internet Explorer ermöglicht es Benutzern, Dokumente, die in SharePoint-Speicherorten gespeichert sind, direkt von ihrem Browser aus zu öffnen. Benutzer haben die Möglichkeit, die Dateien auszuchecken, in Nitro zu bearbeiten und wieder einzuchecken, ohne SharePoint öffnen zu müssen.

Funktionen

  • Funktionalität zum Ein- und Auschecken, die es Benutzern ermöglicht, die Dateien zur Bearbeitung auszuchecken und sie im Prinzip für andere Benutzer zu sperren
  • Version control is supported, enabling users to choose minor or major version when saving (determined by SharePoint configuration)
  • „Speichern unter“-Funktionalität, mit der Benutzer Dokumente wieder am SharePoint-Speicherort als neues Dokument speichern können

Vorteile

  • Schnelleres und komfortableres Arbeiten direkt im Internet Explorer
  • Sie müssen SharePoint nicht öffnen und auch nicht durch komplexe Ordnerstrukturen navigieren
  • Dateien werden sofort in SharePoint aktualisiert
  • Nitro Pro hat die Benutzerfreundlichkeit beim gleichzeitigen Öffnen mehrerer SharePoint-Dokumente verbessert. Nitro Pro verarbeitet und öffnet die Dokumente der Reihe nach (oder checkt sie aus). Dies führt zu einem besseren Benutzererlebnis bei der Arbeit mit Dokumenten von SharePoint-Speicherorten.
  • Gelegentlich hat Nitro Pro beim schnellen Öffnen mehrerer Dateien mehrere Fehlermeldungen ausgegeben, und wenn ein Benutzer dann in einer bestimmten Weise auf die Fehlermeldungen klickte, brachte dies Nitro Pro zum Abstürzen. Dieser spezifische Fehler wurde nur dann angezeigt, wenn SharePoint-Zugangsdaten aus der Windows-Anmeldeinformationsverwaltung entfernt wurden. Das Problem wurde behoben, und Nitro Pro funktioniert wie erwartet für Szenarien mit mehreren Anfragen.

OmTool-Einstellung

Nitro Pro unterstützt keine DMS-Integrationen über Omtool mehr. Omtool ist ein Drittanbieter, der es Benutzern ermöglicht, sich über Nitro Pro mit DMS-Standorten zu verbinden. Nitro Pro wird die Integration in diese DMS-Systeme über Omtool in Zukunft nicht mehr unterstützen:

  • Worksite
  • SharePoint
  • Worldox
  • OpenText

Sonstiges

  • In einigen Fällen verhielten sich MS Office-Add-ons beim Upgrade von Nitro Pro auf Version 12 nicht wie erwartet und wurden in einigen Fällen nicht korrekt installiert. Nitro Pro-Benutzer können Nitro jetzt erfolgreich auf Version 12 upgraden. Office-Add-ons werden erfolgreich installiert und verhalten sich wie erwartet.
  • Nitro Pro hatte ein Problem beim Upgrade von Nitro Pro auf Version 12. Gelegentlich funktionierten Microsoft-Add-ons nicht wie erwartet. Dieses Problem wurde behoben, und Benutzer können das Upgrade auf Nitro Pro 12 vornehmen, wobei Microsoft Office-Add-ons erfolgreich installiert werden.
  • Nitro Pro hatte ein Problem, bei dem die Dateigröße des Dokuments beim Öffnen von Dokumenten aus Google Drive nicht angezeigt wurde. Das Problem wurde behoben, und die Dokumentengröße für Google Drive-Dateien wird jetzt in der Nitro Pro-Benutzeroberfläche angezeigt.
  • Nitro Pro hat die Benutzerfreundlichkeit bei der Verwendung der „Einfügen“-Funktionalität für passwortgeschützte Dokumente verbessert. Benutzer werden beim Einfügen von Dateien für ein passwortgeschütztes Dokument nach einem Dokumentenpasswort gefragt. In Fällen, in denen das eingegebene Passwort falsch ist und ein korrektes Passwort folgt, werden Dateien wie erwartet hinzugefügt.
  • Gelegentlich konnte Nitro Pro beim Öffnen bestimmter Dokumente die Dokumente nicht öffnen und gab eine Fehlermeldung aus. Dieses Problem wurde behoben.
  • Nitro Pro hat das Benutzererlebnis beim Zusammenfügen mehrerer Dokumente verbessert. Der Dialog „Dateien zusammenfügen“ kann jetzt erweitert werden, um mehr Platz zu schaffen, sodass Benutzer schneller und komfortabler mit mehreren Dateien arbeiten können.

Version 12.6.1.298

Funktionen und Verbesserungen

SharePoint Internet Explorer-Add-on (Beta)

  • Nitro hat die Benutzerfreundlichkeit des Vorgangs zum Auschecken von Dokumenten verbessert. Beim Auschecken eines Dokuments gibt der Dateipfad nun den Dateinamen und den Server an, auf dem sich die Datei befindet.
  • In einigen Fällen, wenn ein Benutzer versuchte, ein Dokument zu speichern, aber nur Leserechte hatte oder das Dokument ausgecheckt worden war, funktionierte Nitro Pro nicht mehr, nachdem der Benutzer bei einer Fehlermeldung in einem bestimmten Arbeitsablauf auf „OK“ geklickt hatte. Dieses Problem wurde behoben; Nitro Pro funktioniert wie erwartet, wenn Sie Dokumente mit bestimmten Berechtigungen bzw. Dokumente, die von einem anderen Benutzer ausgecheckt wurden, speichern.

SharePoint 2013/2016-Integration

  • Benutzer können jetzt SharePoint-Dokumente in Nitro Pro öffnen, indem sie einen Sharepoint-Link zu dem Dokument im Windows Datei-Explorer einfügen. Diese Funktionalität kann den Prozess des Öffnens von SharePoint-Dokumenten in Nitro Pro beschleunigen.
  • Benutzer können jetzt Dokumente über den Windows Datei-Explorer in SharePoint speichern. Diese Funktion unterstützt die Einchecken-Funktionalität.
  • Nitro Pro hat die Unterstützung für bereitgestellte Laufwerke hinzugefügt. Auf diese Weise können Benutzer SharePoint-Dokumente schneller öffnen und speichern.

OCR-Verbesserungen

  • Nitro Pro verfügt über eine verbesserte OCR (Optical Character Recognition)-Engine, die es Benutzern ermöglicht, gescannte Dokumente oder Bilder in editierbare und durchsuchbare PDFs umzuwandeln.
    • Nitro Pro kann jetzt viel größere Dateien verarbeiten, wenn Sie das OCR-Tool verwenden.
    • Benutzer werden Geschwindigkeitsverbesserungen bei der Verwendung von OCR für die meisten Dateien bemerken
    • Die Stabilitätsverbesserungen gewährleisten reibungslose OCR-Vorgänge

Bekannte Probleme

  • Beim Upgrade auf Nitro Pro Version 12 funktionieren Microsoft Office-Add-ons in einigen Fällen eventuell nicht erwartungsgemäß.
    • Übergangslösung: Deinstallieren Sie die ältere Version von Nitro Pro und installieren Sie eine neue. Microsoft-Add-ons funktionieren jetzt wie erwartet.

Version 12.5.0.268

Funktionen und Verbesserungen

SharePoint Internet Explorer-Add-on (Beta)

  • Nitro Pro hat die Benutzerfreundlichkeit von Stornierungsprozessen verbessert. In seltenen Fällen, wenn ein Speicherprozess abgebrochen wurde, speicherte Nitro Pro die Änderungen trotzdem auf dem Server. Dieses Problem wurde behoben, was ein besseres Benutzererlebnis zur Folge hat.
  • Nitro Pro hatte ein Problem, bei dem ein modaler Dialog im Hintergrund verloren ging und das Nitro-Symbol nicht in der Taskleiste angezeigt wurde, was oft zu Verwirrung beim Benutzer führte. Dieses Problem wurde behoben, und das Nitro Pro-Symbol wird immer in der Taskleiste angezeigt, was in einem besseren Benutzererlebnis resultiert.

Sonstiges

  • Die Schaltfläche „Markierung seitenübergreifend wiederholen“ ist jetzt für signierte, nicht vollständig gesperrte Dokumente und Dokumente mit allen Berechtigungen aktiviert, was zu schnelleren Workflows führt.

Bekannte Probleme

  • Bei Verwendung einer Premium-Funktion in der Testversion von Nitro Pro wird manchmal der Dialog durch Klicken auf die Schaltfläche „Schließen“ im Dialogfenster „Upgrade von Nitro Pro“ nicht geschlossen.
    Übergangslösung: Klicken Sie stattdessen auf die Schaltfläche „Nein, danke“ und das Dialogfenster wird wie erwartet geschlossen.
  • Die Größe eines Dokuments wird beim Öffnen von Dokumenten aus oder beim Speichern in Google Drive nicht angezeigt.

Version 12.4.0.259

Funktionen und Verbesserungen:

Stabilitätsverbesserungen

Nitro Pro hat eine Reihe von Stabilitätsverbesserungen eingeführt. In einigen spezifischen Szenarien wurden Abstürze beobachtet:

  • beim Öffnen bestimmter Dateien in Nitro Pro
  • bei Verwendung der Option „Kopien erstellen“ für Formularfelder
  • bei Verwendung einer Strg+F-Verknüpfung
  • beim Erstellen einer neuen QuickSign-Signatur aus einer Datei, falls ein Benutzer keine zuvor gespeicherten QuickSign-Signaturen hatte
  • beim Löschen von Elementen aus „Aktuelle Elemente“ in einem Kombinationsfeld (Feldeigenschaften)

Alle Probleme wurden behoben und Abstürze treten nicht mehr auf.

SharePoint Internet Explorer-Add-on (Beta)

Gelegentlich bot Nitro Pro Benutzern keine Möglichkeit, einen Auschecken-Vorgang zu verwerfen. Das Problem wurde behoben, und die Benutzer können das Auschecken jetzt erwartungsgemäß verwerfen.

Sonstiges

  • Nitro Pro hatte ein Problem beim Scannen von mehrseitigen Dokumenten, sodass nur die letzte gescannte Seite als PDF erstellt wurde. Das Problem wurde behoben und das Scannen von mehrseitigen Dokumenten funktioniert wie erwartet.
  • Beim Abbrechen oder Schließen eines „Speichern“-Dialogs schließt Nitro Pro jetzt erfolgreich den Dialog, anstatt ihn dauerhaft anzuzeigen, wie es in bestimmten Szenarien der Fall war.
  • One Drive Personal und One Drive for Business wurden zu einem einzigen Service zusammengefasst, der einfach in „One Drive“ umbenannt wurde. Sowohl private als auch berufliche Nutzer können sich jetzt mit One Drive anmelden.

Bekannte Probleme

SharePoint Internet Explorer-Add-on (Beta)

  • Ein Verbindungsfehler tritt auf, wenn versucht wird, ein Dokument mit dem Nitro Pro SharePoint Internet Explorer Add-on wieder in SharePoint 2013/2016 zu speichern.
  • Ein Benutzer kann ein PDF-Dokument ohne Erweiterung in SharePoint speichern, aber obwohl die Datei gespeichert ist, kann der Benutzer die Datei nicht öffnen.
    • Übergangslösung: Stellen Sie sicher, dass Dateien beim Speichern in SharePoint die richtigen Erweiterungen haben.
  • In einigen Fällen wird beim Speichern von Dokumenten als neu in SharePoint 2013/2016 ein Fehler angezeigt.

Version 12.3.0.240

Funktionen und Verbesserungen:

Nitro Pro SharePoint 2013/2016 Internet Explorer Add-on (Beta)

*Diese Funktion wurde in der Beta-Version veröffentlicht und wird mit zukünftigen Versionen schrittweise verbessert.

Das SharePoint 2013/2016 Add-on für Internet Explorer ermöglicht es Benutzern, Dokumente, die in SharePoint-Speicherorten gespeichert sind, direkt von ihrem Browser aus zu öffnen. Benutzer haben die Möglichkeit, die Dateien auszuchecken, in Nitro zu bearbeiten und wieder einzuchecken, ohne SharePoint öffnen zu müssen.

  • Die Aus- und Einchecken-Funktionalität ist aktiviert. Benutzer können eine Datei zur Bearbeitung auschecken und andere so daran hindern, sie zu bearbeiten, bis das Dokument wieder eingecheckt wurde.
  • Die Versionskontrolle wird unterstützt, sodass Benutzer beim Speichern zwischen einer Minor- und einer Major-Version wählen können (abhängig von der SharePoint-Konfiguration).
  • Die Funktion „Speichern unter“ wird unterstützt, sodass Benutzer Dokumente wieder am SharePoint-Speicherort als neues Dokument speichern können.
  • Das Add-on macht es schneller und komfortabler, direkt im Internet Explorer zu arbeiten.
  • Es ist nicht mehr erforderlich, SharePoint zu öffnen und durch komplexe Ordnerstrukturen zu navigieren, um auf Dokumente zuzugreifen.
  • Gespeicherte Dateien werden automatisch in SharePoint aktualisiert.

Sonstiges

Nitro Pro hat ein Problem mit der Nitro Cloud-Verbindung behoben. Wenn Benutzer die Funktion „Signatur anfordern“ in Nitro Pro verwenden, öffnet sich ein Webbrowser und leitet sie wie erwartet zu Nitro Cloud weiter.

Bekannte Probleme

SharePoint 2013/2016 Internet Explorer Add-on (Beta)

*Diese Funktion wurde in der Beta-Version veröffentlicht und wird mit zukünftigen Versionen schrittweise verbessert.

  • Nach dem Schließen eines SharePoint-Dokuments kommt es zu einer großen Verzögerung, bevor Benutzer eine Nachricht erhalten, wie sie das Dokument wieder einchecken oder ausgecheckt lassen können. Diese Verzögerung kann zu Missverständnissen darüber führen, auf welches Dokument sich die Nachricht bezieht.
  • In einigen Fällen werden die Fehlermeldungen „Auschecken und öffnen“, „Speichern“ oder andere SharePoint-Fehlermeldungen im Hintergrund verborgen. Dadurch sieht der Benutzer nur den aktiven Fortschrittsbalken und hat den Eindruck, dass die Anwendung feststeckt.
  • Wenn die SharePoint-Anmeldedaten eines Benutzers nicht gespeichert sind und der Benutzer Nitro schließt, bevor er seine SharePoint-Anmeldedaten in das Sicherheits-Dialogfeld von Windows eingibt, kann Nitro Pro einen Zombie-Prozess hinterlassen, der verhindert, dass ein Benutzer weiterarbeitet.
    Übergangslösung: Öffnen Sie den Windows Task Manager, suchen Sie den laufenden Nitro Pro-Prozess und stoppen/beenden Sie den Prozess.
  • Beim Speichern eines Dokuments als neue Datei wurde ein Absturz bei der Verwendung eines https-Protokolls festgestellt.
    Übergangslösung: Verwenden Sie das http-Protokoll, wenn Sie das Dokument als neue Datei speichern.
  • Occasionally, when editing a document which has been kept as checked out, Nitro Pro Nitro Pro does not provide the ability to discard a check out.
    Workaround: Open and close the Sharepoint document again.

Sonstiges

  • Es gibt eine Regression im SharePoint DMS in Bezug auf die Funktion „Ort hinzufügen“. Die Option „Die Datei ausgecheckt lassen“ funktioniert nicht im Dialogfeld „Einchecken-Optionen“.
    Hinweis: Dieses Problem besteht in der älteren CMIS-basierten SharePoint-Integration. Bei Kunden, die diese Option deaktiviert lassen (die Standardeinstellung im Bereitstellungsdienstprogramm), tritt dieses Problem nicht auf.

Version 12.2.0.228

Funktionen und Verbesserungen:

Digitale Signaturen und Zertifikate

Nitro Pro hat die Unterstützung für die Chain of Trust-Funktion erweitert. In Fällen, in denen kein gültiges Stammzertifikat auf dem Computer eines Benutzers installiert wurde, erlaubte Nitro Pro nicht die Validierung einer Signatur, indem diese zu den vertrauenswürdigen Kontakten hinzugefügt wurde. Wir haben Unterstützung für die manuelle Validierung nicht selbst unterzeichneter Signaturen über vertrauenswürdige Kontakte hinzugefügt.

Verbesserungen bei gescannten Dokumenten

Nitro Pro has improved support for scanned documents in Windows 7 operating systems. Infrequently, instances of documents being clipped after scanning were reported; this issue has now been resolved.

Bekannte Probleme

  • Nitro Pro hat ein Problem mit der Verbindung zu Nitro Cloud, wenn eine Signatur angefordert wird. Der Webbrowser wird geöffnet, leitet den Benutzer aber nicht zu Nitro Cloud weiter.

    Übergangslösung: Speichern Sie das Dokument lokal und laden Sie es dann direkt aus dem Browser in die Nitro Cloud hoch.

Version 12.1.0.195

Funktionen und Verbesserungen:

Digitale Signaturen und Zertifikate

  • Nitro Pro hat die Sicherheit für digital signierte und zertifizierte Dokumente verbessert. Benutzer sind nicht mehr in der Lage, Metadaten aus zertifizierten Dokumenten mit den Berechtigungen „Kommentieren und Ausfüllen von Formularfeldern erlauben“ und aus allen digital signierten Dokumenten zu entfernen. Die Schaltfläche „Metadaten entfernen“ ist deaktiviert.
  • Nitro Pro hatte ein Kompatibilitätsproblem mit Adobe Acrobat, wenn ein Dokument nach der Unterzeichnung gesperrt wurde. Dieses Problem wurde behoben. Wenn ein Dokument erstellt und digital mit den „Dokument sperren“-Berechtigungen in Adobe Acrobat signiert wird, werden alle Felder entsperrt, wenn eine selbstsignierte digitale Signatur in Nitro Pro gelöscht wird.
  • Nitro Pro hatte ein Kompatibilitätsproblem mit Adobe Acrobat, wenn ein Dokument in Adobe Acrobat signiert und gesperrt wurde. Das Problem wurde behoben; das Löschen von Selbstsignaturen und das Hinzufügen neuer Signaturen ist jetzt in Nitro Pro aktiviert, wenn Dokumente in Adobe Acrobat erstellt werden.
  • Nitro Pro hatte ein Problem mit einem bestimmten Workflow der Signaturvalidierung. Wenn ein Dokument digital in einem Feld signiert wurde, das ursprünglich ein Zertifikatsfeld war, erlaubt Nitro Pro keine Bearbeitung des Dokuments mehr und es wird das korrekte Symbol für die Gültigkeit der Signatur angezeigt.
  • Benutzer sind nicht mehr in der Lage, Anhänge für digital signierte Dokumente hinzuzufügen. Die Schaltfläche „Hinzufügen“ im Anhangsbereich ist jetzt für alle digital signierten Dokumente deaktiviert.

Verbesserungen für SharePoint 365

  • Nitro Pro hat die Funktionalität beim Speichern von Dateien in SharePoint 365-Speicherorten verbessert. Wenn ein Benutzer mit einer SharePoint-Datei arbeitet, die nicht ausgecheckt wurde, wird ihm nun die Möglichkeit geboten, dieses Dokument nach Abschluss des Vorgangs „Speichern“ einzuchecken.

Nitro Cloud-Integration

  • Nitro Pro hatte ein Problem beim Anfordern einer Signatur über Nitro Cloud. Dieses Problem trat auf, wenn Benutzer für einen längeren Zeitraum bei Nitro Cloud angemeldet waren. Das Problem wurde behoben, und Benutzer können jetzt erfolgreich Signaturen über Nitro Cloud anfordern.

Verbesserungen an der App-V-Umgebung

  • Bei der Verwendung von Nitro Pro in bestimmten App-V-Umgebungen ist jetzt die Schaltfläche „PDF erstellen“ aktiviert, auch wenn kein Dokument geöffnet ist. Diese Verbesserung gibt Benutzern die Möglichkeit, ein PDF zu erstellen, unabhängig davon, ob andere Dokumente geöffnet sind.
  • Nitro Pro hatte ein Problem mit dem Installationsprozess bei der Installation auf frisch aufgesetzten Maschinen in bestimmten App-V-Umgebungen. Das Problem wurde behoben; Nitro Pro wird jetzt erfolgreich installiert.

Weitere Verbesserungen

  • Nitro Pro kann jetzt das Standard-Internet Explorer-Add-On in den Nitro-Einstellungen zwischen Nitro Pro und Adobe Acrobat umschalten. Diese Funktion wird von den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 und 10 unterstützt.

Bekannte Probleme

  • PDF-Dokumente können nicht über den Internet Explorer mit dem Nitro Pro Internet Explorer-Add-on geöffnet werden.
  • In einem bestimmten Szenario wurde ein unerwarteter Absturz beobachtet, wenn einem Dokument im Menü „Datei – Drucken“ eine QuickSign-Signatur hinzugefügt wurde. Dies kann auftreten, wenn ein Benutzer keine QuickSign-Signatur in Nitro Pro gespeichert hat und versucht, eine solche aus einer Datei hinzuzufügen.
    • Es wird dazu geraten, dass Benutzer eine QuickSign-Signatur erstellen, bevor sie eine dateibasierte Signatur im Menü Datei-Drucken hinzufügen.

Version 12.0.0.112

Verbesserungen für digitale Signaturen

  • Nitro Pro hat den Prozess der Validierung digitaler Signaturen optimiert, was zu schnelleren und effizienteren Arbeitsabläufen für digitale Signaturen führt.
  • Nitro Pro hat die Gültigkeit der Signatur für Dokumente mit komplexen Berechtigungen erweitert. Nitro-Benutzer können jetzt eine größere Bandbreite an Sicherheitsberechtigungen festlegen, sodass passwortgeschützte Dokumente signiert werden können.
  • Wir haben unser Benutzererlebnis für digitale Signaturen verbessert, sodass Benachrichtigungen über die Gültigkeit oder Änderung von Dokumenten klarer und besser sichtbar sind. Nitro Pro informiert Benutzer nicht nur in den Signatureigenschaften, sondern auch im linken Signaturbereich über den Integritätsstatus des Dokuments, sodass es unwahrscheinlich ist, dass wichtige Statusmeldungen zur Dokumentenintegrität verpasst werden.
  • In Nitro Pro wird jedes digital signierte Dokument vor Manipulation oder betrügerischen Änderungen am Inhalt geschützt. Abdeck- und Schwärzungswerkzeuge sind deaktiviert, sodass es unmöglich ist, Inhalte in einem digital signierten oder zertifizierten Dokument zu verstecken, und die Benutzer sicher sein können, dass ihre Dokumente geschützt sind.
  • Nitro Pro unterstützt jetzt die Versionierung und Überarbeitung von Dokumenten in Bezug auf digitale Signaturen. Wenn die Signatur eines digital signierten Dokuments ungültig gemacht wird, erlaubt Nitro Pro dem Benutzer, das ursprüngliche, signierte Dokument so zu sehen, wie es war, bevor eine der Änderungen vorgenommen wurde, die die Ungültigkeit der Signatur verursacht haben. Benutzer können Dokumentenversionen wiederherstellen und vergleichen, sodass die Änderungen verfolgt werden können.
  • Nitro Pro hat die Funktionen für Dokumentensicherheit erweitert, sodass ein Dokument nach der digitalen Unterzeichnung vollständig gesperrt werden kann. Dieses Update verhindert jegliche Versuche, das Dokument zu manipulieren. Darüber hinaus ist keinerlei Bearbeitung von Inhalten – einschließlich des Hinzufügens von Anmerkungen – möglich.
  • Nitro Pro hatte ein Problem, bei dem der Dialog „Zertifikatsprofile“ anstelle des Dialogs „Signaturprofile“ geöffnet wurde, wenn eine neue digitale Signatur zu einem zuvor gelöschten Signatur-Formularfeld hinzugefügt wurde. Dieses Problem wurde behoben. Nitro Pro zeigt beim Hinzufügen einer digitalen Signatur oder eines digitalen Zertifikats korrekte Dialoge an.\Nitro Pro hat die Aktionen im Bereich auf der linken Seite bei der Arbeit mit digitalen Signaturen verbessert. Um die Arbeitsabläufe beim digitalen Signieren zu beschleunigen, können Benutzer Inhalte zur Schwärzung markieren, Kommentare hinzufügen und Schwärzungsmarkierungen speichern. All dies ist über eine Miniaturvorschau in digital signierten Dokumenten möglich.
  • Die Funktion „Verhalten bei mehrfachen Instanzen“ beim Drag-and-Drop von digital signierten Dokumenten wurde verbessert. Nitro Pro zeigt einen Fehler beim Kombinieren (per Drag-and-Drop) von zwei Dokumenten mit identischen Signaturfeldern an. Nitro Pro informiert Benutzer darüber, dass identische Formularfelder für digitale Signaturen zu einem einzigen zusammengeführt werden.
  • Wir haben das Benutzererlebnis für den „Miniaturansichten“-Bereich auf der linken Seite verbessert und weitere Funktionen aktiviert. Benutzer können jetzt Seiten oder Seitenbereiche für die Bearbeitung eines digital signierten Dokuments nicht nur im Hauptmenü, sondern auch im linken Bereich markieren.
  • Nitro Pro hat die Anweisungen zum Zusammenfügen von Dokumenten und dem Einfügen von Seiten verbessert, um Fehler zu vermeiden. Beim Zusammenfügen von zwei oder mehr Dokumenten, die digitale Signaturformularfelder enthalten, werden alle identischen digitalen Signaturformularfelder zu einem einzigen zusammengeführt. Nitro Pro zeigt eine Meldung an, die diese Informationen enthält.
  • Nitro Pro verfügt über hochentwickelte Sicherheitsfunktionen für digital signierte oder zertifizierte Dokumente. Das Abdeckwerkzeug ist jetzt für alle zertifizierten Dokumente deaktiviert, um sicherzustellen, dass keine Inhaltsänderungen erlaubt und Dokumente sicher sind.
  • Das Einfügen neuer Seiten über den linken Bereich in ein digital signiertes oder zertifiziertes Dokument ist jetzt deaktiviert, um sicherzustellen, dass digital signierte Dokumente sicher sind und nicht geändert werden können.
  • Nitro Pro hat die Funktionalität zum Zusammenfügen von Dokumenten und dem Einfügen von Seiten mit digitalen Signaturen verbessert. In solchen Dokumenten werden digitale Signaturfelder gelöscht und identische Felder zusammengeführt. Dadurch wird sichergestellt, dass signierte Dokumente in keiner Weise verändert werden können.
  • Nitro Pro hat die Funktionalität des Seitenlayouts verbessert. Das Einfügen von Seiten in passwortgeschützte Dokumente ist nun möglich, sofern der Benutzer das richtige Passwort für das Dokument hat.
  • Nitro Pro had an issue when renaming digital signature form fields with a preexisting name. This issue has been resolved - users will get an error notification to choose a different name.
  • Nitro Pro hat die Arbeitsabläufe für digitale Signaturen verbessert, einschließlich der Möglichkeit, Dokumente mit verknüpften Text- und Signaturformularfeldern zu zertifizieren. In früheren Versionen wurde die Zertifizierung als ungültig angezeigt, wenn ein Dokument verknüpfte Text- und Signaturformularfelder enthielt. Dieses Problem wurde behoben und es funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Beim Löschen der eigenen digitalen Signatur aus einem Dokument kann ein Benutzer jetzt ein neues digitales Signaturfeld im gleichen Signatur-Formularfeld hinzufügen, sodass Benutzer die Arbeitsabläufe für digitale Signaturen beschleunigen können.
  • Beim Zusammenfügen von digital signierten Dokumenten kombiniert Nitro Pro alle Formularfelder korrekt, einschließlich digital signierter Felder. Digitale Signaturfelder werden gelöscht, um betrügerische Änderungen zu verhindern.
  • Nitro Pro hat die Arbeitsabläufe für Dokumente mit digitalen Signaturen verbessert. Benutzer können jetzt mühelos digital signierte Dokumente zusammenfügen und so die Produktivität steigern.
  • Nitro Pro users can perform complex tasks related to digital signatures, such as easily protecting selective form fields with other digital signature fields. This will enable only authorized persons to access certain form fields for filling or signing.

Integration mit SharePoint 365 und OneDrive for Business

  • Nitro Pro 12 ist jetzt mit SharePoint 365 und OneDrive for Business integriert. Diese neue Funktion hilft Benutzern, schneller mit Dokumenten zu arbeiten, indem sie Dateien von/an SharePoint 365 und OneDrive for Business-Speicherorten direkt über Nitro Pro öffnen und speichern können. Es ist nicht mehr notwendig, Dokumente aus diesen Repositorys herunterzuladen, bevor sie in Nitro Pro geöffnet werden, was es unseren Benutzern ermöglicht, ihre Arbeitsabläufe zu beschleunigen.

UX-Verbesserungen

  • Nitro Pro hat die Funktionalität bei der Arbeit mit Tastaturkurzbefehlen verbessert. Benutzer können Tastaturkurzbefehle für verschiedene Aktionen in Nitro Pro ändern und speichern, um ihre Arbeitsabläufe noch effizienter zu gestalten.
  • Ein neues, überarbeitetes Suchfeld macht Nitro Pro noch benutzerfreundlicher. Das Design wurde verbessert, um eine bessere Strukturierung und eine schnellere Anzeige zu ermöglichen, während einige Funktionen, wie beispielsweise gängige Tastaturkurzbefehle, es Benutzern ermöglichen, Informationen schneller zu suchen und zu finden.
  • Senden Sie Dokumente zur Signierung über Nitro Cloud schneller als je zuvor. Benutzer können jetzt elektronische Signaturen mit einem einzigen Klick direkt über die „Home“-Multifunktionsleiste anfordern.
  • Nitro Pro enthält eine neue, überarbeitete, moderne Produkttour, die die wichtigsten Funktionen hervorhebt, um Erstbenutzern einen schnellen Einstieg zu ermöglichen.
  • Re-sizing a QuickSign™ signature has become much more convenient. Nitro Pro now enables users to quickly re-size a QuickSign™ signature any time before the document is saved.

Druckverbesserungen

  • Es wurden eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen, sowohl in Bezug auf die Druckausgabe als PDF als auch beim Drucken auf einem physischen Drucker.
    • Benutzer können jetzt eine genaue Vorschau sehen, wenn sie mehrere Seiten pro Blatt drucken.
    • Möglichkeit, Druckeigenschaften auszuwählen, wie z. B. die Auswahl bestimmter Seiten für den Druck über den linken Bereich.

Verbesserungen bei der Konvertierung

  • Nitro Pro hat die Qualität der Dokumentenkonvertierung von PDF zu MS PowerPoint und Excel deutlich verbessert. Auf diese Weise können Benutzer Dokumente schnell und einfach mit hoher Detailgenauigkeit zur weiteren Bearbeitung konvertieren. Wir haben den Konvertierungsalgorithmus verbessert, was zu genaueren und solideren Ergebnissen nach der Konvertierung führt, wenn Sie von PDF zu MS PowerPoint oder Excel konvertieren:
    • Alle Inhalte werden konvertiert, einschließlich Text, Bilder und Sonderzeichen.
    • Visible layout improvements after conversion, such as enhanced row and column detection will result in better document accuracy
    • Die Schriftartersetzung wurde verbessert, was dazu führt, dass Nitro Pro Schriftarten erkennt, die identisch oder sehr nahe am Original sind
    • Auch der Stil, wie z. B. Schriftgröße und -farben, Zellengröße und -farben sowie die Tabellenmerkmale wurden verbessert

Weitere Verbesserungen und Erweiterungen

  • Nitro Pro hat einige Arbeitsabläufe bei der Nutzung virtualisierter App V-Umgebungen verbessert. Die Konvertierung von unterstützten Dateien in PDF mit verschiedenen Methoden, wie z. B. „Drag-and-Drop“ und „Aus Datei“, ist zuverlässiger geworden.
  • Das Speichern von Dokumenten in WorkSite, die ausfüllbare Formulardaten enthielten, ist kein Problem mehr. Benutzer können alle ausfüllbaren Daten aufbewahren und an einem ausgewählten Ort speichern.
  • Nitro Pro wurde um eine Reihe weiterer Verbesserungen erweitert, die zu einer besseren Qualität und Stabilität führen.

Bekannte Probleme:

Digitale Signaturen

  • Die Schaltfläche „Markierung seitenübergreifend wiederholen“ in der Multifunktionsleiste „Löschen“ ist für signierte Dokumente deaktiviert, die nicht vollständig gesperrt sind.
    Übergangslösung: Wiederholen Sie Markierungen manuell, indem Sie bei Bedarf ein Schwärzungs-Rechteck auf die Seiten zeichnen.
  • Die Optionen „Kommentare zusammenfassen“ und „Kommentare zusammenfassen und drucken“ unter der Registerkarte „Prüfen“ sind für Dokumente deaktiviert, die digital signiert oder zertifiziert wurden.
  • When a document has been created and signed with full lock in Acrobat, clearing the signature and re-signing in Nitro Pro will result in an error.
  • Das Speichern eines digital signierten oder zertifizierten Dokuments an einem DMS-Speicherort, der über OmTools konfiguriert ist, führt zur Ungültigkeit der Signatur.
    Übergangslösung: Verwenden Sie die native SharePoint- oder Worksite-Verbindung.
  • Wenn ein Dokument zertifiziert wurde, die Zertifizierung gelöscht und das gleiche Formularfeld für eine digitale Signatur wiederverwendet wird, führt dies dazu, dass das Dokument editierbar wird.
  • Das Kontextmenü „Markierung“ wird bei einem digital signierten Dokument nicht angezeigt.
    Übergangslösung: Verwenden Sie Tastaturkurzbefehle oder das Kontextmenü in der Multifunktionsleiste, um Aktionen an Markierungen durchzuführen.
  • Der Benutzer ist in der Lage, einen Anhang über den Anhangsbereich an digital signierte Dokumente anzuhängen.
  • Nitro Pro hat ein Problem beim Öffnen großer zertifizierter Dokumente, das gelegentlich zu einem Einfrieren der Anwendung führt. Dies geschieht bei sehr großen Dokumenten über 200 MB.

Cloud-/DMS-Integrationen

  • Nitro Pro hat ein Problem beim Aus-/Einchecken von Dokumenten aus der / in die WorkSite-Verbindung.
  • In der WorkSite-Bereitstellung stürzt Nitro ab, nachdem eine aus nativen Cloud-Speicheranwendungen geöffnete Datei über die Option „Neues Dokument“ in WorkSite gespeichert wurde.
  • Wenn der Computer des Benutzers nicht mit dem Internet verbunden ist, zeigt Nitro Pro keine Fehlermeldung an, sobald ein Dokument über Nitro Cloud geteilt wird.
  • Cloud-Speicherdateien können nicht mit Nitro Cloud geteilt werden und dies führt zu einem Fehler.
    Übergangslösung: Verbinden Sie Speicheranbieter direkt mit der Nitro Cloud Web-App.

Sonstiges

  • Nitro Pro unterstützt dynamische XFA-Dokumente nicht vollständig. Wenn Sie ein XFA-Dokument bearbeiten und versuchen, es zu speichern, speichert Nitro Pro das Dokument nicht.
  • Die MS Office-Add-ons von Nitro Pro werden nicht auf Rechnern installiert, auf denen MS Office zuvor vom Microsoft Marketplace aus installiert wurde. Dieses bekannte Problem wird in einer zukünftigen Version behoben werden.

SharePoint 2013/2016

  • Wenn der Benutzer ein ausgechecktes Dokument in Nitro Pro ändert und versucht, es zu schließen, ohne Änderungen zu speichern, zeigt Nitro Pro einen Dialog zum Einchecken an.
  • Wenn Sie ein ausgechecktes Dokument an einem lokalen Speicherort speichern, wird das gespeicherte Dokument nicht aus den letzten Dokumenten geöffnet.
    Übergangslösung: Navigieren Sie im Windows Explorer zur Datei und öffnen Sie sie.
  • Nitro Pro schlägt dem Benutzer vor, beim Speichern eines ausgecheckten Dokuments eine Neben- oder Hauptversion auszuwählen, obwohl die Einstellung „Hauptversionen erstellen“ in den SharePoint-Einstellungen angewendet wurde.
  • Wenn Sie „Speichern unter“ verwenden, funktioniert der Tastaturkurzbefehl „Eingabetaste“ (Enter) nicht. Benutzer sollten das Dokument mit der Maus speichern.
  • Wenn Benutzer versuchen, ein geändertes, aber nicht ausgechecktes Dokument zu speichern, öffnet Nitro Pro das Dialogfenster „Einchecken-Optionen“ anstelle von „Speichern unter“.
    Übergangslösung: Klicken Sie auf „Datei“ > „Speichern unter“ und speichern Sie das Dokument im gewünschten Verzeichnis.
  • Der Benutzer kann die Verbindung zu SharePoint über Nitro Pro nicht trennen.

Version 11.0.8.470

Verbesserungen für digitale Signaturen

  • Nitro Pro hat die Unterstützung für digitale Signaturen im Internet Explorer Add-on hinzugefügt.
  • Wenn Sie einen „Speichern unter“-Vorgang an einem digital signierten Dokument durchführen, wird jetzt die korrekte Benachrichtigung über den Integritätsstatus des Dokuments angezeigt.
  • Das Hinzufügen einer digitalen Signatur nach der Zertifizierung eines Dokuments ist nicht mehr zulässig, wodurch die Dokumentensicherheit erhöht wird.
  • Nitro Pro unterstützt jetzt komplexere Workflows für digitale Signaturen. In einem Arbeitsablauf, an dem zwei Unterzeichner, wie z. B. Ersteller und Prüfer, beteiligt sind, wird das Löschen von Feldern für den jeweiligen Eigentümer ermöglicht, dem diese gehören.
  • Nitro Pro hat jetzt strengere Berechtigungseinstellungen für digital signierte und gesperrte Dokumente. Dokumente können nach der Signierung und vollständigen Sperrung nicht mehr gesperrt werden.

Bessere Konvertierung

  • Nitro Pro hat die Dateikonvertierung in virtualisierten App-V-Umgebungen verbessert. Die Konvertierung von Dateien in PDF mit Methoden wie Drag-and-Drop, Rechtsklick- bzw. Kontextmenü und die Verwendung von Funktionen zum Zusammenfügen führte dazu, dass die Dokumente nicht konvertiert wurden und Nitro Pro eine Fehlermeldung ausgab. Dieses Problem existiert in einer App-V-Umgebung nicht mehr.
  • Nitro Pro hat die Qualität der Dokumentenkonvertierung von PDF zu MS-Office-Anwendungen wie Excel und PowerPoint verbessert. Merkmale wie Inhaltserkennung und Layoutverbesserungen – einschließlich Tabellen, Zeilen und Zellen – wurden verbessert.

Weitere Verbesserungen

  • The 'auto rotate and center pages' option in Page Scaling settings will now correctly rotate the pages of the document when printing.
  • Der Nitro Pro Creator hatte ein Problem beim Drucken von Webseiten als PDF auf Windows 7-Betriebssystemen. Dieses Problem wurde behoben und Webseiten werden jetzt wie erwartet gedruckt. Andere Betriebssysteme waren davon nicht betroffen.
  • Nitro Pro hatte ein Problem mit der Ausführung des Vorgangs „Speichern unter“ bei PDF-Dateien, die von einem URL-Speicherort aus geöffnet wurden. Das Problem wurde behoben und die Dateien können wie erwartet gespeichert werden.

Bekannte Probleme

  • Wenn ein in Nitro Pro erstelltes Dokument Formularfelder enthält, die alle durch das Hinzufügen einer digitalen Signatur gesperrt sind, werden die Sperreinstellungen in Adobe Acrobat nicht berücksichtigt. Dies geschieht nur, wenn die Einstellung „Alle Felder“ angewendet wird. Wenn Sie die Felder mit den Optionen „Alle Felder außer diesen“ und „Nur diese Felder“ sperren, verläuft dieser Arbeitsablauf wie erwartet.

    Übergangslösung: Wenn Sie die Felder per digitaler Signatur sperren, wählen Sie „Nur diese Felder“ und wählen Sie dann die Felder aus, die Sie sperren möchten. Wählen Sie andernfalls „Alle Felder außer diesen“ und wählen Sie keines der Felder aus dem Dialog aus.

  • Wenn Sie versuchen, eine Datei an einem SharePoint-Speicherort zu speichern, der über den OmTool-Konnektor konfiguriert wurde, wird die Datei – falls sie über einen nativen Cloud-Speicheranbieter geöffnet wurde (z. B. Box) – nicht gespeichert und ein OmTool-Fehler wird angezeigt.

    Übergangslösung: Speichern Sie eine Datei von einem Cloud-Speicherort in SharePoint, bevor Sie sie in Nitro Pro bearbeiten.

  • When attempting to save a file to a WorkSite location, if the file was opened from a native cloud storage provider (e.g. Box), the document will not be saved to WorkSite and Nitro Pro will crash.

    Übergangslösung: Speichern Sie die Datei aus dem Cloud-Speicher in WorkSite, bevor Sie sie in Nitro Pro bearbeiten.

  • Beim Versuch, ein Dokument als neue Version zu speichern oder ein Original an einem WorkSite-Speicherort zu ersetzen, wird das Dokument nicht ausgecheckt und ein Benutzer kann das Dokument nicht öffnen.

    Übergangslösung: Checken Sie das Dokument aus oder öffnen Sie es direkt über Desksite.

Version 11.0.7.425

Behobene Probleme

  • Problem mit dem Windows 10 Fall Creators Update. Im letzten Quartal stellte Microsoft den Nutzern die neueste Aktualisierung, Windows 10 Fall Creators, zur Verfügung. Leider führte diese Aktualisierung zur Verlangsamung und Leistungsproblemen bei vielen Anwendungen, einschließlich Nitro Pro.

    Ein Update auf die Version Nitro Pro 11.0.7 behebt das Performance-Problem. Nitro Pro funktioniert jetzt erwartungsgemäß.

  • Nitro Pro hatte ein Problem mit dem Tool „Schwärzung“. Nach der Anwendung der Schwärzung auf bestimmte Dokumente in Nitro Pro wurde der Inhalt hinter den Schwärzungsfeldern nicht entfernt. Schwärzungsfelder konnten mit dem Bearbeitungswerkzeug oder durch Kopieren und Einfügen entfernt werden, sodass die darunter liegenden Inhalte sichtbar wurden. Dieses Problem wurde mit diesem Update behoben, und das Schwärzungswerkzeug funktioniert wie erwartet.

Version 11.0.7.411

Funktionen und Verbesserungen

Diese Version von Nitro Pro bietet viele neue Verbesserungen und Funktionen, die auf direktem Feedback unserer Kunden basieren.

  • Digitale Signaturfunktionen und Verbesserungen

    Verbesserungen an den digitalen Signaturfunktionen von Nitro Pro ermöglichen es den Benutzern, Dokumente schneller und sicherer zu signieren und zu zertifizieren, ohne Zeit- und Ressourcenverschwendung beim Drucken. Durch die Einführung komplexerer Signaturberechtigungen, das Sperren von Dokumenten und die erweiterte Unterstützung für moderne digitale Signaturmethoden wie DocuSign, können Benutzer Nitro Pro wirksam einsetzen, um striktere Workflows für digitale Signaturen auszuführen, wodurch die Notwendigkeit zusätzlicher eSignature-Software entfällt.

    • Wenn ein Dokument mit einer digitalen Signatur oder einem digitalen Zertifikat geöffnet wird, zeigt Nitro Pro nun eine Benachrichtigung an, damit Benutzer die Gültigkeit der digitalen Signatur oder des Zertifikats schnell überprüfen können.
    • Nitro Pro ist jetzt in der Lage, eine digitale Signatur aus einem Dokument zu entfernen. Nitro Pro hatte zuvor ein Problem, bei dem nach dem Löschen einer digitalen Signatur das Erscheinungsbild noch sichtbar war. Dieses Problem wurde behoben.
    • Nitro Pro unterstützt jetzt gesperrte Formularfelder bei digitalen Signaturen. Ein Benutzer kann alle Felder sperren oder auswählen, nachdem er ein Dokument signiert hat.
    • Nitro Pro hatte ein Problem, bei dem Dokumentbeschränkungen nach dem Löschen einer digitalen Signatur oder eines Zertifikats nicht aktualisiert wurden. Wenn Sie ein Dokument nach dem Löschen einer Signatur oder eines Zertifikats schließen und erneut öffnen, werden nun die korrekten Berechtigungen angezeigt.
    • Nitro Pro has an improved signature selection feature making it quick and easy to apply digital signatures on a document.
    • Nitro Pro unterstützt jetzt alle modernen digitalen Signaturmethoden, einschließlich der vollständigen Unterstützung für die Erkennung von digitalen Signaturen von DocuSign.
    • Nitro Pro now supports document locking after signing.
    • Benutzer können jetzt ihre eigenen Signaturen in einem Dokument löschen.
    • Nitro Pro unterstützt jetzt komplexere digitale Signaturabschnitte der PDF-Spezifikation und ermöglicht komplexere Signaturberechtigungen.
    • Vorhandene Unterschriftsprofile werden jetzt angezeigt, wenn Benutzer Dokumente als Ersteller oder Prüfer signieren.
    • Nitro Pro erlaubt jetzt mehrere digitale Signaturen auf einem Dokument.
  • Verbesserungen der Druckskalierungseinstellungen. Nitro Pro behält jetzt Druckskalierungseinstellungen im Druckdialog, wodurch Druckworkflows beschleunigt werden.
  • Verbesserte Textformatierung beim Kopieren aus PDF. Nitro Pro verfügt über eine neue Funktion, mit der Benutzer Text mit Formatierung kopieren können. Wenn Text ausgewählt ist, können Benutzer nun mit der rechten Maustaste Text mit oder ohne Formatierung kopieren. Außerdem wurde eine Tastenkombination (Strg + Alt + C) hinzugefügt, um Text mit Formatierung zu kopieren, um die Arbeitsabläufe der Benutzer zu beschleunigen.
  • Druckprobleme beim Drucken mit einigen PCL-Druckertreibern wurden behoben. Nitro Pro hatte Probleme beim Drucken von PDF im Xerox PCL Pull-Druckertreiber. Xerox PS Pull-Druckertreiber oder andere Druckertreiber sind davon nicht betroffen.
  • Verbesserung der Integrationsfunktionen für das Worksite-Dokumentenmanagementsystem
    • Das Problem beim Speichern eines Dokuments nach der Anwendung von Redigierungen wurde behoben.
    • Ausfüllbare Formulardaten werden jetzt beim Speichern eines Dokuments in Worksite beibehalten.
    • Das Problem, dass ein Dokument in zwei Instanzen geöffnet ist, wurde behoben.
  • Neues Online-Benutzerhandbuch. Das Produkt-Benutzerhandbuch zeigt jetzt das Online-Verzeichnis an, damit Benutzer schnell die aktuellste Dokumentation und hilfreiche Tipps finden können. Das Benutzerhandbuch finden Sie hier: https://www.gonitro.com/user-guide/pro
  • Ein Problem beim Öffnen eines Dokuments nach dem Anwenden von Änderungen wurde behoben. Nitro Pro konnte das Originaldokument nicht öffnen, nachdem Redigierungen angewendet wurden.
  • An issue when opening a file where full path exceeded 259 characters causing Nitro Pro to crash is now resolved.
  • Behobene Sicherheitslücken. Für weitere Informationen siehe https://www.gonitro.com/product/downloads#securityUpdates

Version 11.0.6.326

Version 11.0.6.326

Behobene Probleme und Verbesserungen

  • Verbesserungen zur Druckreduzierung. Nitro Pro hat den Druckdialog durch eine neue Gestaltung aktualisiert, die zur Reduzierung von Druckvorgängen beitragen soll. Bevor Benutzer drucken, werden sie dazu angehalten, alternative Funktionen in Nitro zu verwenden.
  • Verwaltung in mehreren Fenstern. Fehlerkorrekturen und Verbesserungen bei der Verwaltung in mehreren Fenstern.
  • Verbesserte Textformatierung von PDF zu Excel. Nitro Pro hat die Formatierung beim Kopieren und Einfügen von Inhalt aus PDF in Excel verbessert.
  • Verbesserungen bei der Benutzererfahrung.
    • Nitro Pro zeigt jetzt beim Kombinieren von Dokumenten eine Seitenzahl an.
    • Die QuickSign-Unterschrift kann ohne Auswahl von „Übernehmen“ platziert werden.
    • Nitro Pro verfügt jetzt in Internet Explorer über eine Standardansichts-Option.
    • Nitro Pro behält die Druckeinstellungen jetzt über mehrere Druckaufträge hinweg bei.
    • Das Problem des flackernden Cursors wurde behoben.
  • Behobene Netzwerkprobleme. Problem beim Öffnen von Dokumenten auf DFS-Netzlaufwerk behoben.
  • Worksite-Verbesserungen.
    • Problem beim Speichern einer Datei als „Neues Dokument“ behoben – die ursprüngliche Datei wurde vom Worksite-Server getrennt.
    • Benutzer können Dateien, die in Outlook geöffnet werden, jetzt direkt in Worksite speichern.
  • Eine Reihe weiterer Fehlerkorrekturen und Verbesserungen
  • Security Vulnerabilities Addressed. See https://www.gonitro.com/product/downloads#securityUpdates

Bekannte Probleme

  • Probleme bei der Dokumentenkennzeichnung (Tagging). Benutzer können bei der Verwendung von Nitro Pro keine Dokumenten-Tags hinzufügen. Das Dokumenten-Tagging ermöglicht Screenreader-Programmen eine korrekte Interpretation des Texts, selbst wenn dieser umgeordnet wurde. Beim Drucken eines Dokuments im PDF-Format funktioniert die Option „Eingabehilfen und Umformatierung bei gekennzeichneter PDF aktivieren“ (Enable Accessibility and Reflow with tagged PDF) nicht. Nitro Pro kann Dokumente mit gekennzeichnetem Inhalt lesen, die in anderen Anwendungen erstellt wurden.
  • Issue with Save- As after redacting. After applying redactions and saving to a new document, Nitro Pro is not able to open the original document. When user attempts to open original document in Nitro Pro, it will fail to open and will not display an error message.
  • Übergangslösung: Schließen und öffnen Sie Nitro Pro erneut, damit Sie die Originaldatei öffnen können.

  • Die Option Automatische Drehung und Zentrierung von Seiten in den Einstellungen für Seitenskalierung im Menü „Drucken“ funktioniert nicht wie erwartet. Das gedruckte Dokument wird nicht gedreht.
  • Übergangslösung: Wählen Sie in den Einstellungen für Seitenskalierung die Option „PDF-Seitengröße verwenden, um Papierquelle auszuwählen“. Dadurch werden Seiten automatisch gedreht und zentriert.

Version 11.0.5.271

Version 11.0.5.271

Behobene Probleme

  • CAD-Unterstützung
    • Nitro Pro unterstützt jetzt hochqualitatives Rendering von Computer Aided Design (CAD) Zeichnungen in PDF.
    • Users of popular CAD software, such as Revit, AutoCAD and Microstation (among others) can now export their drawings to PDF format
    • Vertrauliche oder empfindliche CAD-Zeichnungen können jetzt in PDF konvertiert werden und mithilfe der Nitro Pros Integration mit Microsoft Rights Management Services (RMS) gesichert werden.
  • Verbesserungen der Konvertierungs- und Darstellungsqualität
    • Nitro Pro hat die Qualität bei der Konvertierung von Dokumenten in PDF aus einer Vielzahl an Formaten und Anwendungen, inklusive Word, Excel, PowerPoint und Outlook stark verbessert.
    • Einführung von PostScript-basierter Dokumentkonvertierung, um die PDF-Ausgabequalität zu optimieren.
    • Konvertierung in PDF unterstützt jetzt viel mehr Details; genauere, lebhaftere Farben und schärfere Linien.
  • Verbessertes Mehrfenster-Management
    • Nitro Pro erlaubt Ihnen jetzt, ein Dokument aus einem Fenster zu ziehen, um eine andere Instanz von Nitro Pro zu erzeugen – ähnlich dem Herausziehen von Registerkarten aus beliebten Internetbrowsern.
    • Einzelne Seiten können aus einem Dokument gezogen werden und in ein anderes Dokument in einer anderen Instanz von Nitro Pro eingefügt werden.
    • Es kann eine große Anzahl an Nitro Pro Instanzen erzeugt werden, um PDF-Dokumente zu sehen und zu bearbeiten
  • Verbesserungen der Konvertierungsgeschwindigkeit
    • Erhebliche Verbesserungen bei der Dateikonvertierung von Word in PDF und PowerPoint in PDF
  • Verbesserungen der Worksite-Integration
    • Nitro Pro bietet die Integration in das Worksite-Dokumenten-Management-System. NitroPro wurde um die zusätzliche Worksite-Funktionalität ergänzt:
      • Opening a local document and saving it to WorkSite
      • Neue Funktionen „Speichern“ und „Speichern unter“ („Original ersetzen“, „Neue Version“, „Neues Dokument“)
      • Dateidialog öffnen – Anzeige der Worksite-Optionen
      • Fehlerbericht erheblich verbessert
  • Dropbox API wurde auf V2 aktualisiert.
    • Dropbox hat API V1 zum 28. Juni 2017 eingestellt. Nitro Pro verwendet jetzt Dropbox API V2. Kunden, die Nitro Pro verwenden, um auf ihr Dropbox-Konto zuzugreifen, müssen eine Aktualisierung auf Nitro Pro 11.0.5 vornehmen.
  • Security Vulnerability Addressed

Es wurden zahlreiche Produktverbesserungen und Bug-Fixes in Nitro Pro 11.0.5 aufgenommen, mit denen Benutzerfreundlichkeit und Anwendungsleistung verbessert werden.

Bekannte Probleme

  • Embedding fonts issue. Embed Subset is now the default option. This can cause a slight increase to file size. Characters that are used in PDF document will be embedded.
  • Dokument-Tagging für PDF/A-Dokumente. Falls ein PDF/A-Dokument mit Tagging in Nitro Pro erzeugt wird, fehlen manchmal Dokumenteninhalte. Nitro Pro kann PDF/A-Dokumente in anderen Anwendungen erzeugen. PDF/A-Dokumente ohne Tagging, die in Nitro Pro erzeugt wurden, funktionieren erwartungsgemäß.
  • Übergangslösung: Erstellen Sie Standard-PDF-Dokumente oder PDF/A-Dokumente ohne Tagging.

  • PDFA-1b-Dokumente erscheinen ohne Links, Bookmarks oder PDF-Ansichtsoptionen, wenn Sie bei Verwendung des Nitro Pro Druckertreibers generiert wurden.
  • Übergangslösung: Erstellen Sie Standard-PDF-Dokumente mit dem Nitro Pro-Druckertreiber, navigieren Sie zum Tab „Konvertieren“ in Nitro Pro und wählen Sie „In PDF/A- 1b konvertieren“.

  • Mehrere PDF-Treiber erscheinen unter Geräte und Drucker. Beim Aktualisieren von Nitro Pro in eine neuere Version wird der alte Nitro PDF-Druckertreiber manchmal nicht entfernt.
  • Übergangslösung: Deinstallieren Sie die Vorgängerversion von Nitro Pro, bevor Sie eine neue installieren. Druckertreiber können auch manuell mittels „Geräte und Drucker“ in Ihrer Systemsteuerung entfernt werden.

  • Imperiale Systemkonvertierung ist unter „Benutzerdefinierte Formulare“ in „Druckereigenschaften“ nicht richtig. Beim Hinzufügen eines benutzerdefinierten Formulars stimmen Breite und Höhe nicht mit dem Display überein.
  • Übergangslösung: Dieses Problem tritt nicht auf, wenn Sie das metrische System verwenden. Um zum metrischen System zu wechseln, gehen Sie zu „Systemsteuerung“ > „Zeit, Sprache und Region“. Wählen Sie „Datum, Zeit oder Zahlenformate ändern“, klicken Sie auf „Weitere Einstellungen“, wechseln Sie zum metrischen System und klicken Sie auf „Übernehmen“.

  • Beim Drucken von Revit 2017 zum Nitro Pro PDF-Druckertreiber wird die Konvertierung manchmal nicht abgeschlossen. Revit 2018 funktioniert erwartungsgemäß.
  • Übergangslösung: Verwenden Sie automatisch generierte Dateinamen in den Druckereinstellungen oder die aktuellste Version von Revit.

  • Die Drag-and-Drop-Funktion von Worksite- und Cloud-Storage-Dokumenten zwischen Nitro Pro-Fenstern wird nicht unterstützt.
  • Übergangslösung: Schließen Sie das Dokument in dem Fenster, aus dem Sie es ziehen möchten, und öffnen Sie es anschließend im Zielfenster.

  • Bei Worksite-Dokumenten und der Verwendung von „Datei“, „Speichern“ und der Auswahl der Option „Neues Dokument”, erscheint die Funktion „Speichern als neues Dokument“. Das Originaldokument wird allerdings vom Worksite-Server gelöscht. Das Original-Dokument kann nicht mehr auf Worksite aktualisiert werden, ohne vorher erneut geöffnet zu werden.
  • Übergangslösung: Schließen Sie das Originaldokument und öffnen Sie es erneut über Worksite.

  • Das OmTool-Plugin unterstützt keine mehrfachen Instanzen. Wenn Sie Worksite und/oder SharePoint nutzen müssen, verwenden Sie stattdessen eine native Integration.
  • Problem mit Bates-Nummern. Wenn ein Dokument nach Anwendung von Bates-Einstellungen als neue Datei gespeichert wird, kann Nitro Pro das neue Dokument nicht öffnen.
  • Übergangslösung: Schließen Sie die ursprüngliche Datei und fügen Sie Bates-Nummern zu einer neuen Datei hinzu, oder schließen und öffnen Sie Nitro Pro wieder, damit Sie die ursprüngliche Datei öffnen können.

  • Lesezeichen funktionieren in einem mehrspaltigen Dokument nicht wie erwartet. Die Verarbeitung von Lesezeichen findet im Dokument von oben nach unten statt, wodurch die Reihenfolge der Lesezeichenhierarchie gestört wird. Dies betrifft nur mehrspaltige Dokumente.
  • Übergangslösung: Öffnen Sie den Lesezeichen-Bereich, klicken Sie auf ein Lesezeichen und ziehen Sie es an die korrekte Position.

  • Ein PDF-Dokument kann nicht aus umgeleiteten Netzwerkverzeichnissen wie DFS geöffnet werden. Nitro Pro startet, ohne dass das Dokument geöffnet wird.
  • Beim Öffnen einer Datei, deren Pfad länger als 259 Zeichen ist, stürzt Nitro Pro ab.
  • Beim Speichern einer Datei als neues Dokument nach dem Schwärzen tritt ein Fehler auf.
  • Übergangslösung: Schließen und öffnen Sie Nitro Pro erneut, damit Sie die Originaldatei öffnen können. Um Überarbeitungen zu übernehmen, speichern Sie die Datei lokal, bevor Sie sie überarbeiten.

  • Wenn eine PDF-Datei in Nitro Pro als neue Version eines Worksite-Dokuments gespeichert wird, das keinem PDF-Typ entspricht, behält sie ihren Dokumententyp bei.
  • Übergangslösung: Ändern Sie den Dokumententyp in Acrobat, bevor Sie die Datei als neue Version speichern.

  • Wenn ein Formular, das in Worksite geöffnet wurde, ausgefüllt und über Worksite-Optionen als neues Dokument gespeichert wird, werden die ausgefüllten Daten nicht beibehalten.
  • Übergangslösung: Rufen Sie in Nitro Pro das Menüelement „Datei“ > „Speichern unter“ auf, und speichern Sie die Datei in Worksite.

  • Probleme mit der digitalen Signatur
    • Wenn mehr als eine Signatur getätigt wird, wird das Dokument gesperrt. Weitere Personen können das Dokument nicht unterzeichnen.
    • Nitro Pro kann keine digitalen Signaturen löschen, die vom Ersteller des Dokuments vorgenommen wurden.
    • Es ist nicht möglich, vorhandene Signaturprofile bei der Unterzeichnung eines Dokuments zu verwenden.
    • Übergangslösung: Erstellen Sie ein neues Signaturprofil, um ein Dokument mit einer Signatur zu versehen.

Version 11.0.3.173

Version 11.0.3.173

Behobene Probleme

  • Security update. A recent Nitro Pro 10 security update has now been applied to Nitro Pro 11. More details are available here.
  • Korrekturen bei Customer-Success-Daten in Nitro Pro. Bei den Nutzungsdaten von Nitro Pro wurden Korrekturen durchgeführt, sodass bestimmten Enterprise-Kunden ab sofort vollständigere Daten zur Verfügung stehen.
  • Verbessertes Benutzererlebnis. Nitro Pro zeigt bei der Kombination von beschädigten PDF-Dokumenten ab sofort einen Fehler an.
  • Gelegentliche Abstürze von Nitro Pro. Dieses Problem ist mit diesem Patch behoben worden.

Bekannte Probleme

  • Ein Fehler tritt auf, sobald ein Benutzer versucht, sämtliche Seiten in einem Dokument zu ersetzen. In dieser Version tritt ein Fehler auf, wenn Dokumente mit identischer Seitenanzahl ersetzt werden.
  • Übergangslösung: Fügen Sie eine leere Seite ein, ersetzen Sie ein Dokument und entfernen Sie dann die leere Seite.

  • Miniaturbilder werden bei neuen oder benutzerspezifischen Stempeln leer angezeigt. In dieser Version tritt bei der Anzeige von Stempel-Miniaturbildern in kürzlich verwendeten oder benutzerspezifischen Bereichen ein Problem auf. Die Funktion zum Einfügen von Stempeln ist hiervon nicht betroffen.
  • Nitro Pro does not behave as expected, when printing ‘Current View’ of a document. The page will print blank, or only part of the page will be printed. This affects physical printing and printing to PDF.

Version 11.0.3.134

Version 11.0.3.134

Neue Funktionen

  • Unterstützung von mehreren Fenstern mit neuer Drag-and-Drop-Funktion. Diese Funktion ist ein Preview und erfordert zur Aktivierung eine Änderung der Registrierungsdatenbank.
  • Neuer nativer DMS-Konnektor für Sharepoint 2013 und Alfresco auf Basis des offenen Architekturstandards CMIS. Nitro Pro unterstützt ab sofort mehrere Server der gleichen Art.

Erweiterungen

  • Verbesserte Vergleichsfunktion mit präziserer Erkennung von Wortänderungen in textbasierten Dokumenten.

Behobene Probleme

  • Verbesserte Performance bei der Dokumentenverwaltung in Nitro Pro mit einer Vielzahl von Tags.
  • Bestimmte Arten von Formularfeldern wurden in Pro 11 nicht korrekt dargestellt
  • Digitale Zertifikate und Signaturen funktionierten in Kombination mit bestimmten Kartenlesern nicht wie vorgesehen.
  • Die Schriftart IDAutomation wurde von Nitro nicht erkannt
  • Das Konvertieren bestimmter Dokumente von Word zu PDF führte zu einem Fehler

Version 11.0.2.110

Version 11.0.2.110

Neue Funktionen

  • Box native integration now enables you to open files from and save files to an online Box account via the Backstage menu
  • OCR-Module für die Sprachen Russisch, Japanisch und Vereinfachtes Chinesisch stehen für Geschäftskunden zur Verfügung

Erweiterungen

  • Die Benutzeroberfläche von Nitro for Enterprise wurde für Dauer- und Abonnementkunden optimiert.
  • Automatisch reparierte Dateien lösen kein „Speichern unter“-Dialogfenster mehr aus
  • Aus dem Dienstprogramm zur unternehmensweiten Bereitstellung wurden redundante Optionen entfernt
  • Stapelverarbeitung und Druckvorgänge lösen individuelle Tracking-Ereignisse aus

Behobene Probleme

  • Nitro Pro Enterprise wechselte im Anschluss an ein Update unter bestimmten Umständen wieder in den Test-Modus.
  • Nitro PDF Creator wurde bei einem Upgrade von einer früheren Version auf eine aktuelle Version von Nitro Pro mitunter vom System entfernt
  • Die Dropbox-Benutzerbeschränkung, die bestimmte Nutzer an der Verbindung mit ihren Dropbox-Benutzerkonten hinderte, wurde entfernt.
  • Sonderzeichen wurden in Dateimenüs innerhalb des Cloud-Speichers nicht korrekt dargestellt.
  • Unicode-Zeichen wurden in bestimmten Kombinationsfeldern nicht korrekt dargestellt.

Version 11.0.1.10

Version 11.0.1.10

Neue Funktionen

  • Lokalisierte Builds sind ab sofort verfügbar, nachdem sie mit Übersetzungen der neuen Strings aktualisiert wurden.
  • Das Webbrowser-Plugin bietet ein verbessertes Benutzererlebnis, wenn JavaScript-Befehle ausgelöst werden

Behobene Probleme

  • Verbesserte Lokalisierung – zu den wichtigsten Punkten zählen:
    • Abschneiden von Optionen innerhalb von Dropdown-Menüs
    • Dialog items overlapping and not aligned
    • Standard-Profile für Kopf- und Fußzeilen, Wasserzeichen und Scan-Profile wurden nicht übersetzt
  • Der Profil-Assistent zur Zertifizierung stürzte unter bestimmten Umständen in Nitro Pro ab.
  • PDF-Formulare mit bestimmten Konfigurationseinstellungen führten beim Laden zu einem Absturz von Nitro Pro.
  • Das Scrollen durch Seiten mithilfe des Slider-Tools konnte in der Einzelseitenansicht zu einem Absturz führen.
  • Search results that were continually scrolled through multiple times could cause a crash
  • Hyperlinks wurden bei der Konvertierung von PowerPoint zu PDF nicht korrekt verarbeitet
  • Das Word-Add-in zeigte bei der Konvertierung eines Word-Dokuments in eine PDF-Datei mit benutzerdefinierter Seitengröße eine Fehlermeldung an.
  • Die Export-Funktion für Word überschrieb keine vorhandenen Dateien, wenn dies während des Exportvorgangs eingestellt wurde.
  • Die Funktion Zu Word exportieren verursachte in Einzelfällen Fehler bei der Seitennummerierung in der Ausgabedatei
  • Lesezeichen, dich nicht gemäß PDF-Spezifikation erstellt wurden, führten zu einem Einfrieren von Nitro Pro
  • Das Bearbeiten von Links führte bei bestimmten Dateien mit verlinkten Objekten ohne definierte Rechteckfunktion zu einem Absturz.
  • Das Outlook-Add-in verursachte einen Konflikt mit dem Outlook-Plugin NFS Meeting Room

Version 11.0.0.64

Version 11.0.0.64

Neue Funktionen

  • Die verbesserte Oberfläche in Anlehnung an Microsoft Office 2016 enthält neue Farbschemata und Symbole.
  • Die Funktion zur Anpassung von Tools bietet die Möglichkeit, zum Zwecke des Schnellzugriffs bis zu 5 favorisierte Tools in der Multifunktionsleiste „Home“ zu platzieren.
  • Smart Tips, die Informationen oder Empfehlungen zur Verbesserung der Arbeitsabläufe enthalten, werden in Abhängigkeit von Ihrem Nutzungsverhalten automatisch angezeigt.
  • Die Online-Speichersysteme Dropbox, OneDrive & Google Drive sind ab sofort direkt in die Hintergrundmenüs der Befehle „Öffnen“ und „Speichern“ integriert, sodass in Benutzerkonten nach PDF-Dateien gesucht werden kann, ohne die Benutzeroberfläche von Nitro zu verlassen.
  • Microsoft RMS 2 wird im Rahmen der Kompatibilität mit geschützten PDF-Dateitypen (.ppdf) unterstützt.
  • Beim Drucken von Broschüren werden die Seiten automatisch in der richtigen Reihenfolge ausgegeben, um das Falten und Einbinden zu erleichtern

Erweiterungen

  • Das Dialogfeld „Drucken“ wurde in den Hintergrund verschoben, um eine größere Druckvorschau anzeigen zu können und dem Druckprozess in Microsoft Office zu entsprechen.
  • Das Layout von Multifunktionsleisten wurde neu gestaltet, um eine bessere Kategorisierung der verfügbaren Tools zu ermöglichen
  • Optical Character Recognition (OCR) umfasst neue vor- und nachbereitende Verarbeitungsverfahren und liefert bessere Ergebnisse.
  • Die Startgeschwindigkeit von Nitro wurde durch einen veränderten Plugin-Ladevorgang beschleunigt.
  • Die PDF-Erstellung wurde deutlich beschleunigt.
  • Das Öffnen von Dateien über verknüpfte Laufwerke/Netzwerklaufwerke erfolgt jetzt deutlich schneller.
  • Der DMS-Konnektor unterstützt jetzt SharePoint 365
  • Die Option zur Vergrößerung von feinen Linien in den Einstellungen ermöglicht ein verbessertes Rendering von Zellrändern in unterschiedlichen Vergrößerungsstufen.

Behobene Probleme

  • Nitro PDF Creator konnte wegen des Microsoft-Updates 3170455 nicht installiert werden.
  • Erhöhte Programmstabilität durch bestimmte interne Änderungen am Quelltext
  • Die OCR-Stapelverarbeitung führte zu einer Leistungsspitze im Arbeitsspeicher.
  • XFA-Kompatibilitätsverbesserungen – zu den wichtigsten Punkten zählen:
    • Zeit- und Datumsfelder im 24-Stunden-Format ließen keine Eingabe der korrekten Werte zu
    • Optionsfeld- und Kontrollkästchen-Schaltflächen hatten in bestimmten PDF-Dateien keine Funktion
    • Barcode-Felder wurden nicht ausgedruckt, wenn zuvor nicht durch die Datei gescrollt wurde.
  • Dateioperationen weisen bei Dateien, die über das Netzwerk geöffnet werden, eine erhöhte Stabilität auf, sodass der Fehler 0x400D003B seltener auftritt
  • Die Einstellung zur Erkennung der Textausrichtung führte bei bestimmten PDF-Dateien zu einer falschen Rotation und abgeschnittenen Inhalten, wenn ein Dokument mittels OCR durchsuchbar gemacht wurde
  • Die PDF-Erstellung über Autodesk 2016 führte dazu, dass Text verschoben und falsch gerendert wurde.
  • Das Auswahlwerkzeug wählte Daten in Spalten nicht korrekt aus und fügte diese nicht in der logischen Reihenfolge ein.
  • Der Austausch von Schriftarten führte dazu, dass Arial Bold durch Arial Black ersetzt wurde, wenn in der PDF-Datei die Einbettung von Schriftarten deaktiviert war
  • Stempel wurden leer dargestellt, wenn die Quelldatei mit dem Word-Add-in von Nitro erstellt wurde.
  • Die Einstellung Konvertierungsoptimierung war bei Office-Add-ins standardmäßig auf „Web Ready“ anstatt auf „Office Ready“ eingestellt.
  • Barcode – Das Kontrollkästchen „Vor Verschlüsselung komprimieren“ führt bei mobilen Scannern zu einem ungültigen Barcode
  • Beim Druck der aktuellen Ansicht für PDF wurde die aktuelle Ansicht bei größeren Papierabmessungen falsch dargestellt.
  • SharePoint-„Pflichtfelder“ wurden beim Speichern einer Datei über den DMS-Konnektor nicht abgefragt
  • Bei der erweiterten Suche wurde im Feld der Suchergebnisse kein Und-Zeichen dargestellt.

Nitro – Systemanforderungen & Bereitstellungsoptionen

Nitro Pro ist nur für Windows-Systeme geeignet. Wir unterstützen die gängigsten Bereitstellungsmethoden und Systemanforderungen, sodass die Bereitstellung, Wartung und Aktualisierung von Nitro Pro in Großunternehmen schnell und einfach möglich ist.


Installation

Clientseitige Implementierung (Pushinstallationen)

  • Branchenübliche Bereitstellungstools. Unsere Software kann mit Microsoft Active Directory (AD), System Center Configuration Manager (SCCM) oder anderen Bereitstellungsprogrammen installiert und verwaltet werden, die MSI-Dateien (Microsoft Installer) unterstützen.
  • Die Installation per Befehlszeile ermöglicht eine automatisierte Aktivierung von Seriennummern im Hintergrund.
  • Nitro Pro funktioniert auch mit Roaming-Profilen, sodass Benutzer von jedem Rechner in einem AD-Netzwerk aus Zugriff auf ihre persönlichen Einstellungen haben.

Serverseitige Implementierung

  • PDF für Citrix und Terminal Server Software
  • Nitro-Produkte unterstützen serverbasiertes Hosting, sodass Sie Nitro von einem zentralen Standort aus ausführen und verwalten können. Hierzu haben Sie die folgenden Optionen:
    • Remote-Desktop-Services
    • Terminal Services
    • Citrix XenApp (veröffentl. Desktop/Anwendung)

Systemanforderungen

Systemanforderungen von Nitro Pro Desktop

  • Desktops: Windows 10, 8 und 7 SP 1 (64-Bit)
  • Server: Microsoft Windows Server 2008 R2, 2012, 2012 R2 (64-Bit) und 2016
  • Processor: 1.5 GHz or faster
  • RAM: 1 GB
  • Verfügbarer Festplattenspeicher: 4,5 GB
  • Bildschirmauflösung: 1024x768
  • Integrierte Microsoft Office-Funktionen: MS Office 2013 (32-Bit oder 64-Bit), 2016 (32-Bit oder 64-Bit) und MS Office 2019 (32-Bit oder 64-Bit)
  • Video-Hardwarebeschleunigung (optional)

Mindestanforderungen von Nitro Cloud Browser (zusätzlich zu den oben aufgeführten Desktop-Anforderungen)

  • Microsoft Windows 10, 8 oder 7 SP 1 mit Internet Explorer 11, Firefox oder Chrome
  • Mac OS X v10.9 oder höher ab Safari 9 oder mit Firefox oder Chrome
  • Mobile Browser:
    • iPad-Tablets: Chrome und Safari (mindestens 768 px oder 7” – entspricht iPad im Hochformat)
    • Android Tablets: Chrome (ab 768 px oder 7")
    • Andere Tablets und Smartphones: Das Empfangen, Anzeigen und elektronische Signieren von Dokumenten wird auf allen Geräten und allen Browsern unterstützt.

Unterstützung mehrerer Sprachen:

  • Die Desktop-App Nitro Pro ist in den folgenden Sprachen erhältlich:
    • Deutsch
    • Deutsch
    • Spanish
    • French
    • Italienisch
    • Niederländisch
  • Die Browser-App Nitro Cloud ist nur in englischer Sprache erhältlich.

Produkt-Update- und Auslaufrichtlinie

Umfang der Richtlinie

Die Produkt-Update- und Auslaufrichtlinie („die Richtlinie“) gilt für die folgenden Produkte: Nitro Pro, Nitro Cloud, Nitro Admin und Nitro Analytics.

Die folgenden Produkte wurden eingestellt, werden nicht mehr unterstützt und sind vom Geltungsbereich der Richtlinie ausgenommen: Nitro Reader, Nitro PDF Express, PrimoPDF.

Definitionen

Produkt-Updates bezeichnet jede Kombination von neuen Funktionen, Verbesserungen, Korrekturen, Sicherheitspatches, Änderungen und/oder Revisionen, die für lizenzierte Produkte veröffentlicht werden, einschließlich der entsprechenden Dokumentation.

Aktuelle Version bezeichnet die erste Versionsnummer im aktuellsten Produkt-Update (z. B. Nitro Pro Version 13.x).

Vorgängerversion bezeichnet die erste Versionsnummer unmittelbar vor der aktuellen Version (z. B. Nitro Pro Version 12.x)

Eingestellte Version bezeichnet alle Releases und Versionen mit Ausnahme der aktuellen Version und der Vorgängerversion (z. B. Nitro Pro Version 11.x und frühere Versionen).

Basic-Support bedeutet, dass Kunden das Nitro Support-Center nutzen können, das den Zugriff auf die Wissensdatenbank von Nitro, das Community-Forum, Benutzerhandbücher, Anleitungsvideos und mehr beinhaltet. Der Basic-Support beinhaltet keinen E-Mail-/Ticket-Support.

Premium-Support bedeutet, dass Kunden Standard-Support und E-Mail-/Ticket-Support erhalten, wobei die Zeit bis zur ersten Antwort gemäß ihrem erworbenen Tarif priorisiert wird.

Nitro VIP Access (bisher bekannt als „Software Assurance“ oder „SA“) bedeutet, dass Kunden während der Vertragslaufzeit Anspruch auf Premium-Support und Produkt-Updates haben. Nitro VIP Access ist in allen Abonnementverträgen enthalten.

Abonnement-Lizenzvereinbarung bedeutet, dass ein Kunde ein Abonnement einer (nicht unbefristeten) Produktlizenz erworben hat.

Produkt-Update- und Auslaufrichtlinie („Die Richtlinie“)

Nitro wird für die aktuelle Version kontinuierliche Produkt-Updates bereitstellen.

Nitro kann nach eigenem Ermessen Produkt-Updates für die Vorgängerversion bereitstellen (z. B. um eine Sicherheitslücke zu beheben) oder stattdessen ein Update für die aktuelle Version bereitstellen, bis sie zu einer eingestellten Version wird.

Nitro bietet keinen Premium-Support und keine Produkt-Updates für eingestellte Versionen an.

Kunden, die Nitro VIP Access erwerben oder über eine Abonnement-Lizenzvereinbarung verfügen, haben während der Vertragslaufzeit Anspruch auf Produkt-Updates und Premium-Support.

Kunden, die keinen Nitro VIP Access oder Premium-Support erwerben und nicht über eine Abonnement-Lizenzvereinbarung verfügen, erhalten Basic-Support und haben keinen Anspruch auf Produkt-Updates oder Premium-Support.

Umstieg zwischen Release-Phasen

When a new Product Update increments the first version number (eg Nitro Pro version 13.x):

  • Wird somit zur aktuellen Version;
  • Die vorhandene aktuelle Version wird zur Vorgängerversion und
  • Die Vorgängerversion wird zu einer eingestellten Version.

Nitro's Rights Under the Policy

Nitro behält sich das Recht vor, diese Richtlinie in Teilen oder in ihrer Gesamtheit jederzeit zu ändern, zu ergänzen oder außer Kraft zu setzen.Nitro behält sich das Recht vor, über Ausnahmeregelungen in Verbindung mit dieser Richtlinie von Fall zu Fall zu entscheiden.

Aktueller Produktstatus

Nitro Pro

Version Veröffentlichungsdatum Status
Nitro Pro 13 24. September 2019 Aktuell
Nitro Pro 12 12. Juni 2018 Vorherig
Nitro Pro 11 und älter 23. November 2016 Eingestellt

Nitro Cloud, Nitro Admin und Nitro Analytics

Diese Produkte werden als Cloud-Services angeboten, die nur über einen Internet-Browser verfügbar sind. Auf diese Weise erhalten Kunden kontinuierliche Produkt-Updates, ohne dass ein Upgrade erforderlich ist. Die aktuelle Version ist die einzige unterstützte Version, und es gibt keine Vorgängerversion.