Nitro Blog

Ist die professionelle Dienstleistungsbranche bereit für permanente Remote-Arbeit?

Mann am Telefon

Wenn professionelle Dienstleistungsunternehmen einen reibungslosen Übergang zur dauerhaften Remote-Arbeit sicherstellen möchten, müssen sie mehr digitale Lösungen annehmen. 

Working remotely during a global pandemic has been a major adjustment for many employees, and companies are doing what they can to adapt. However, many workers still lack the right tools to fully enable working from home. We decided to take a deeper dive into the trends highlighted in Part 2 of The Future of Work report and explored how workers in specific industries are managing this new normal.

In this post, we’ll be focusing on the professional services industry.

Das Homeoffice ist künftig die Norm für professionelle Dienstleistungen

Auch nach dem Ende der Pandemie werden die meisten Mitarbeiter im professionellen Dienstleistungssektor weiterhin remote arbeiten. Deloitte nimmt an, dass 67 % der Beschäftigten im Dienstleistungsbereich in den nächsten beiden Jahren auf das Homeoffice umsteigen werden, wie ein aktueller Bericht erklärt.

Going fully remote not only impacts physical working spaces but also how business gets done. For an industry that has relied heavily on face-to-face collaboration and client interactions, this will be a significant change. If professional services firms want to ensure a smooth transition, they need to start embracing more digital tools and solutions.

Download The Future of Work Part 2 report now

Papierbasierte Prozesse müssen eliminiert werden

Findings from The Future of Work report show 56% of remote employees are still printing and 50% still scanning, despite over 60% not having printers or scanners at home.

This kind of inefficiency is extremely problematic for professional services employees who work with a significant number of documents daily. Twenty percent deal with more than 10 documents a day, and 13% handle more than 20 a day!

Dienstleistungsunternehmen können es sich nicht leisten, Zeit und Geld für das Drucken, Faxen und Scannen zu verschwenden. Dies gilt besonders bei der Arbeit aus dem Homeoffice. Alles in Allem müssen papierbasierte Prozesse und Arbeitsabläufe der Vergangenheit angehören.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt für die Digitalisierung

Going paperless will help push firms to the next level – increasing productivity, improving employee satisfaction, and boosting profitability. Companies like JLL, Baker Tilly, Xerox, ABM, CBRE, and PPD are already ahead of the game, using document productivity tools to streamline workflows and boost efficiency.

Da sich das Homeoffice für professionelle Dienstleistungsunternehmen zum neuen Standard entwickelt, brauchen leistungsstarke virtuelle Teams 100 % digitale Workflows. Der Gedanke an die Digitalisierung mag abschreckend wirken, beeinflusst Unternehmen aber langfristig.

Die Zukunft der Arbeit

Der Nitro-Produktivitätsbericht für 2022

Erfahren Sie, wie die Pandemie die Produktivität, Arbeitsabläufe und digitale Initiativen verändert hat, sowie die Trends und Technologien, die die Arbeit in 2022 und darüber hinaus prägen.