Nitro Blog

Nitro & PDF 2.0

pdf-2.0.png

Als führendes Unternehmen im Bereich der Dokumentenproduktivität ist Nitro immer darauf bedacht, an der Schnittstelle zwischen den Bedürfnissen unserer Kunden, technologischen Fortschritten und bahnbrechenden Innovationen zu stehen. Eine neue Version des PDF-Standards – PDF 2.0 – steht kurz vor der Veröffentlichung, und Nitro ist bereit, unseren Kunden dabei zu helfen, die Auswirkungen und Chancen für ihre Unternehmen zu verstehen.

Was ist PDF?

PDF (Portable Document Format) ist das weltweit beliebteste Dateiformat für die Präsentation von Dokumenten. PDF gibt es seit fast 24 Jahren und ist seit 2008 offiziell als ISO-32000-1 standardisiert. Als erste und führende Alternative zu Adobe® Acrobat® setzt sich Nitro stark für den PDF-Standard ein. Wir haben unsere Produkte so entwickelt, dass sie den Anforderungen unserer Kunden entsprechen und die PDF-Spezifikation einhalten.

Als ein führendes Mitglied der PDF Association trägt Nitro direkt zur Zukunft des PDF-Standards bei. Zudem ist Justin Durkan, Director of Engineering bei Nitro, ein aktives Vorstandsmitglied der PDF Association. Justins Führungsrolle im Vorstand gibt Nitro eine starke Stimme, um zur Zukunft von PDF beizutragen und die Bedürfnisse unserer Kunden zu vertreten.

Was ist PDF 2.0?

Die Arbeiten an der neuesten Version des PDF-Standards, PDF 2.0, laufen seit annähernd einem Jahrzehnt. PDF 2.0, auch als ISO 32000-2 bezeichnet, stellt ein wichtiges Versionsupdate dar und wird voraussichtlich im Mai 2017 veröffentlicht.

Vorrangiges Ziel dieser neuesten Version ist die Klärung vieler Unklarheiten in der vorherigen Norm (PDF 1.7 bzw. ISO 32000-1). Diese Verbesserungen ermöglichen Entwicklern, einfacher und schneller Tools zu erstellen, die PDF-Dokumente verwalten können.

PDF 2.0 führt viele neue Funktionen ein, um die Funktionalität von PDF-Dokumenten zu erweitern, darunter:

  • Unverschlüsseltes Wrapper-Dokument
  • AES 256-Verschlüsselung
  • Unicode-Passwörter
  • Unterstützung für UTF-8
  • Digitale CAdES-Signaturen
  • Auf elliptischen Kurven basierende Zertifikate
  • Langzeitvalidierung von Signaturen (LTV)
  • Rendering-Änderungen für Transparenz
  • Teile des Dokuments
  • Projektion, 3D, Ton und Videoanmerkungen
  • Räumliche Koordinaten
  • 3D im PRC-Format mit 3D-Messungen
  • Aussprachehinweise
  • Zugehörige Dateien
  • Zusätzliche Standard-Strukturelemente und Attribute für Tagged PDF
  • Längenfelder für Bilddaten

Mit PDF 2.0 ist auch eine Reihe früherer PDF-Funktionen veraltet, die nicht überall unterstützt werden oder sich nicht durchgesetzt haben, darunter:

  • XFA-Formulare
  • Film und Ton
  • Veraltete, überflüssige, nicht portable und redundante Informationen

Als Branchenführer und Vorstandsmitglied der PDF Association setzt sich Nitro nach wie vor für die aktive Verbesserung des PDF-Standards ein. Wie bei jeder neuen Überarbeitung der Norm sind einige Punkte für unsere Kunden wichtiger als andere. Wir wollen die ganze Palette der PDF 2.0-Funktionen genau prüfen und mit unseren Kunden zusammen die wichtigsten Funktionen für die Umsetzung in Nitro Pro identifizieren.

Nach der Veröffentlichung von PDF 2.0 unterstützt Nitro Pro das Öffnen, Lesen und Bearbeiten aller Dokumente, die nach dem PDF 2.0-Standard erstellt sind. Außerdem sind alle neuen Funktionen, die Nitro umsetzt, vollständig mit PDF 2.0-Dokumenten kompatibel.

Wie geht es weiter?

Die Ankunft von PDF 2.0 bringt keine plötzlichen Veränderungen in der PDF-Nutzung oder in PDF-basierten Anwendungen mit sich. Die meisten verwenden ihre vorhandenen PDF-Dokumente einfach weiter wie zuvor. Stück für Stück werden die neuen PDF 2.0-Funktionen von Unternehmen übernommen, die bestimmte Funktionen in ihren PDF-Dokumenten benötigen. Das ist eine Veränderung, die die Verbreitung von PDF 2.0 einleitet, wenn Entwickler beginnen, das Format in den üblichen Anwendungen zu unterstützen.

Entwickler können auch einzelne Teile von PDF 2.0 übernehmen, solange sie diese Funktionen vollständig umsetzen. Dies stellt sicher, dass alle PDF 2.0-Dokumente in verschiedenen Organisationen und Anwendungen gemeinsam genutzt werden können, ohne dass sich die Funktion ändert.

Wenn der neue Standard erst einmal veröffentlicht ist, stellt Nitro unter www.GoNitro.com weitere Informationen zu PDF 2.0 und den möglichen Auswirkungen für Kunden bereit.

Für einen tieferen Einblick in die Auswirkungen von PDF 2.0, lesen Sie dieses Interview mit Justin Durkan, dem Director of Desktop Engineering von Nitro und Vorstandsmitglied der PDF Association.