Nitro Blog

Intelligent in Produktivität investieren

people-on-laptops-using-Nitro-Sign.png

Im Jahr 2020 ist es bereits 15 Jahre her, seit Nitro im Jahr 2005 in einem kleinen Gässchen in Melbourne seinen Anfang nahm.

Im Jahr 2020 ist es bereits 15 Jahre her, seit Nitro im Jahr 2005 in einem kleinen Gässchen in Melbourne seinen Anfang nahm. Was als Drei-Mann-Betrieb mit der Vision begann, die Dokumentenproduktivität zu digitalisieren und zu transformieren, ist inzwischen auf über 10.000 Unternehmen angewachsen, darunter mehr als die Hälfte der Fortune 500-Unternehmen des Jahres 2019.

2020 wird außerdem unser erstes volles Jahr als Aktiengesellschaft nach unserer IPO-Ankündigung vom vergangenen Dezember markieren. Während wir eine Vision für unsere Zukunft als börsennotiertes Unternehmen entwerfen, können wir nicht umhin, über die Dinge nachzudenken, die uns so weit gebracht haben: benutzerfreundliches Design, flexible Lizenzierung, erschwingliche Preise und vielleicht mehr als alles andere ein beispielloses Engagement für den Erfolg unserer Kunden.

Wir wissen, dass die Implementierung neuer Tools, neuer Verfahren und neuer Arbeitsabläufe in jedem Unternehmen schwierig ist. Daher war es von Anfang an Teil unserer Mission, unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Dokumenten-Workflows mit Nitro zu begleiten.

Engagement für den Kundenerfolg ist für uns keine Aufgabe, die sich auf eine einzige Abteilung beschränkt. Es fließt in jede Entscheidung ein, die wir treffen, in jedes Produkt, das wir anbieten, und das ist es, was unseren Erfolg in den letzten 15 Jahren ausgemacht hat.

Weil wir wissen, dass es wirklich darauf ankommt, wie Menschen mit Dokumenten arbeiten. Es ist wichtig für die Produktivität. Es ist wichtig für die Umweltauswirkungen. Es ist wichtig für den Stresspegel und die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter. Unser 2020 Produktivitätsbericht hat ergeben, dass Mitarbeiter, die mit 10 oder mehr Dokumenten pro Tag arbeiten, von dem höchsten Stressniveau berichten und dass 97 % der Wissensarbeiter glauben, dass es bei ihrer Arbeit erheblichen Spielraum zur Verbesserung der Dokumentenprozesse gibt.

Obwohl wir im Laufe der Jahre viel getan haben, um die Dokumentenprozesse enorm zu verbessern, ist unsere Arbeit noch nicht getan. Wir wollen, dass sich die Statistiken aus unserem Produktivitätsbericht 2020 ändern – für Unternehmen, die nachhaltige Praktiken verbessern wollen.

Der Börsengang ist ein großer Schritt, um mehr Unternehmen dabei zu unterstützen, die nötige digitale Transformation voranzutreiben und unsere Vision einer „Welt mit 100 % digitalen Dokumenten-Workflows“ Realität werden zu lassen.

Zu sagen, dass unsere ersten 15 Jahre einen beträchtlichen Wandel bewirkt haben, ist eine Untertreibung. Wir wissen, dass unsere nächsten 15 Jahre ebenso dynamisch sein werden, während wir den Ton für die Branche angeben, mehr Tools zur Verbesserung der Dokumentenproduktivität entwickeln und uns als börsennotiertes Unternehmen weiterentwickeln. Manche Dinge werden sich jedoch nie ändern. Unsere Überzeugung, stets zum Vorteil unserer Kunden zu handeln – ohne uns mit hohen Kosten an ihnen zu bereichern – ist eines dieser Dinge.

Stets das Wohl unserer Kunden im Blick zu haben, hat uns dahin gebracht, wo wir heute sind, und es wird uns auch nach unserem Börsengang weiter voranbringen.

Öffentlich oder privat, 2005 oder 2020, drei Freunde in einer Gasse oder einem Office auf der ganzen Welt: Unternehmen jeder Größe helfen, Papier zu vermeiden, Geschäftsprozesse zu beschleunigen und voranzukommen. Dasselbe Versprechen geben wir dir gerne. Unser großartiges Sales Team hilft dir, den ersten Schritt zu tun, um ein Teil der Nitro-Produktfamilie zu werden.

Die Zukunft der Arbeit

Der Nitro-Produktivitätsbericht für 2022

Erfahren Sie, wie die Pandemie Produktivität, Arbeitsabläufe und digitale Initiativen verändert hat und welche Trends und Technologien die Arbeit im Jahr 2022 und darüber hinaus prägen werden.