Nitro Blog

7 Fakten, die Sie zum Umdenken in Sachen Dokumentenmanagement bewegen werden

Nitro-blog-productivity-graphic-building-image.png

Haben Sie sich jemals gefragt, welche Auswirkungen Ihre Dokumentenprozesse auf Ihr tägliches Leben haben?

Haben Sie sich jemals gefragt, welche Auswirkungen Ihre Dokumentenprozesse auf Ihr tägliches Leben haben? Vielleicht hatten Sie kürzlich sogar einen Dokumentenfehler, der Sie ein wenig erschöpft zurückgelassen hat. Von fehlenden Dokumenten bis hin zu Fehlern, die in wichtigen Verträgen und Angeboten auftauchen – Dokumente können Wissensarbeitern überall viel Kummer bereiten. Aber das muss nicht deine Realität sein.

Werfen Sie einen genauen Blick auf diese Dokumentenstatistiken und fragen Sie sich: Was kann ich besser machen?

1 . 50 % der Zeit eines Wissensarbeiters wird für das Erstellen und Vorbereiten von Dokumenten aufgewendet.

Ziemlich verrückt oder?! Von E-Mails über Präsentationen bis hin zu PDFs – ein Großteil unseres Berufslebens wird mit Dokumenten verbracht.

2. Mehr als 75 % der Mitarbeiter großer Unternehmen steht kein PDF-Bearbeitungsprogramm zur Verfügung.

Das bedeutet, dass Sie der Typ sein müssen, der den anderen Typ fragt, ob er diese Datei für Sie konvertieren kann. Sei nicht dieser Typ.

3 . Dokumentenherausforderungen berauben Organisationen um 21 . 3 % ihrer gesamten Personalproduktivität.

Produktivität ist nicht nur ein Schlagwort, sondern eine mächtige Sache. Durch die Implementierung zeitsparender Prozesse können Sie über Jahre hinweg Zeit und Geld sparen.

4. 92 % der Berufstätigen bearbeiten und prüfen Dokumente per E-Mail.

Es überrascht kaum, dass immer wieder Dokumente verloren gehen.

5 . Der durchschnittliche Mitarbeiter teilt jeden Tag 6 Dokumente als E-Mail-Anhänge.

Oh, und fangen wir nicht mit der Versionskontrolle an, wenn es um E-Mail-Anhänge geht. Lesen Sie unseren neusten Beitrag zu diesem Thema.

6 . Zeitverschwendung durch Dokumentenherausforderungen kostet Unternehmen fast 20 .000 USD pro Mitarbeiter und Jahr.

Dies ist eine beängstigende Statistik für viele Manager und IT-Beschaffungsexperten. Eine bewährte Lektion, dass kurzfristige Kürzungen zur Kostensenkung Ihrem Endergebnis langfristig nicht helfen.

7. 45 % der Unternehmen melden, dass eine Vertragsunterzeichnung mehr als eine Woche dauern kann.

In der schnelllebigen Geschäftswelt sollten Wartezeiten absolut vermieden werden. Wir bevorzugen sofortige Ergebnisse – Sie etwa nicht?

Glücklicherweise gibt es nicht nur schlechte Nachrichten! 

Wir haben einige Statistiken zusammengetragen, um zu zeigen, wie Dokumentenproduktivitätsdienste wie Nitro Ihre Dokumentenprobleme dauerhaft lösen.

  • eSignaturen verkürzen die Bearbeitungszeit von Dokumenten um 80 %.
  • 72 % der führenden Unternehmen meldeten nach der Einführung von eSignaturen eine Verbesserung der Verlängerungsraten unter ihren Kunden.
  • Vertriebsprofis, die elektronische Signaturen verwenden, senden 117 % mehr Angebote pro Mitarbeiter und Monat als Nichtbenutzer.
  • eSignature-Benutzer schließen 17 % mehr Geschäfte ab und zeigen im Jahresvergleich 41 % stärkeres Umsatzwachstum als Nicht-Benutzer.
  • Vertriebsorganisationen, die eSignaturen einführen, haben eine um 41 % höhere Wahrscheinlichkeit, die Fehlerquote bei Angeboten zu senken.

*Statistiken aus den Studien von IDC, OmBud Research, Aberdeen Group und Nitro.

Die Zukunft der Arbeit

Der Nitro-Produktivitätsbericht für 2022

Erfahren Sie, wie die Pandemie Produktivität, Arbeitsabläufe und digitale Initiativen verändert hat und welche Trends und Technologien die Arbeit im Jahr 2022 und darüber hinaus prägen werden.